Nur das Beste für Haut und Haar - Vom: 08.05.2015

Nur das Beste für Haut und Haar

In der Apotheke gibt es Medikamente, Nahrungsergänzungen, Medizinprodukte – und hochwertige Kosmetika! Halten Sie beim nächsten Besuch doch einmal Ausschau nach diesen Beauty-Elixieren, denn Ihr Apothekenteam beherrscht das ABC gesunder und schöner Haut.

AllergienApothekenmitarbeiter können Allergiepässe lesen. Das ist wichtig, denn so können sie Kunden mit sensibler, zu Allergien neigender Haut maßgeschneiderte Kosmetika empfehlen. Zum Beispiel hypoallergene Produkte, die frei von unverträglichen Inhaltsstoffen sind. Auch Menschen mit Sonnenallergien wie Mallorca Akne können von Apothekenkosmetik profitieren, beispielsweise von fett- und emulgatorfreiem Sonnenschutz.

Anti-AgingReife Haut hat höchste Ansprüche an die Pflege. Sie braucht mehr Fett, mehr Feuchtigkeit, aber auch hochwertige Anti-Aging-Wirkstoffe, einen guten UV-Schutz und extra-milde Reinigung. Apothekenkosmetik bietet die ideale Systempflege, um reife Haut gesund zu halten und ihre natürliche Frische zu bewahren.

BeratungDie gut ausgebildeten Apothekenmitarbeiter sind Spezialisten in Sachen Haut. Sie können Hautprobleme erkennen, den aktuellen Hautzustand bestimmen und Kosmetika empfehlen, die exakt auf die individuellen Pflegebedürfnisse abgestimmt sind.

CelluliteAnti-Cellulite-Cremes, -Gele und -Öle mit ausgesuchten Inhaltsstoffen können das Bindegewebe straffen und die Haut glätten. Wunder bewirken können sie aber nicht: Sich viel zu bewegen und auf sein Gewicht zu achten – das ist im Kampf gegen die Dellen ebenso wichtig.

DermokosmetikFür alle, die unter Hautproblemen oder Hautkrankheiten leiden, sind medizinische Pflegeprodukte eine gute Wahl. Diese auch als Dermokosmetika bezeichneten Pflegespezialitäten unterliegen strengen dermatologischen Qualitätskontrollen und Verträglichkeitsprüfungen. Basispflegeprodukte für Menschen mit Neurodermitis und Schuppenflechte gehören zum Beispiel dazu.

Make-upVon der Foundation bis zur Mascara, vom Lidschatten bis zum Lippenstift – dekorative Kosmetik gibt es in Ihrer Apotheke in großer Auswahl und stets in aktuellen Modefarben. Hierin haben reizende und allergieauslösende Substanzen natürlich nichts zu suchen. Selbst Frauen mit super-empfindlicher Haut finden passende Kosmetika.

MännerMännerhaut ist von Natur aus etwas dicker und oft fettiger als die von Frauen. Falten machen Männern deshalb seltener zu schaffen, wohl aber Hautprobleme wie Pickel oder Reizungen und Rötungen – vor allem nach der Rasur. Typgerechte Männerpflege zeichnet sich durch gute Verträglichkeit und eine einfache, unkomplizierte Anwendung aus. Pflege mit Tiefgang versprechen After-Shave-Balsame oder Gesichtscremes mit feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Inhaltsstoffen, die Spannungsgefühle verhindern und Rötungen lindern. Unreine Männerhaut freut sich über eine Feuchtigkeitspflege, die den Talghaushalt reguliert.

NaturkosmetikNatur pur – das wünschen sich viele Menschen auf ihrer Haut. Eine gute Wahl ist Naturkosmetik aus pflanzlichen, tierischen und mineralischen Substanzen. Strenge Prüfungen durch unabhängige Institute sind erforderlich, damit die Kosmetika das Gütezeichen für kontrollierte Naturkosmetik tragen dürfen.

NutricosmeticsAuch Nahrungsergänzungsmittel können die Schönheit fördern und das tägliche Pflegeritual sinnvoll ergänzen. In diesen Tabletten und Kapseln stecken beispielsweise Vitamine, Spurenelemente und wertvolle Fettsäuren für schöne, straffe Haut, kräftiges Haar und feste Fingernägel. Bewährte Schönmacher von innen sind auch Kieselsäure und Biotin.

Sensible HautEmpfindliche Haut reagiert auf ungünstige Pflegegewohnheiten wie langes, heißes Duschen und aggressive Seifen, aber auch auf den Kontakt mit herkömmlicher Kosmetik oft gereizt: Rötungen und Irritationen sind mögliche Folgen. Das muss nicht sein. Denn spezielle Waschlotionen, Gesichtscremes und Körperlotionen nehmen die sensible Haut in Schutz. Kosmetika für empfindliche Haut enthalten oft nur wenige, streng auf Verträglichkeit getestete Inhaltsstoffe. Viele verzichten bewusst auf Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, um die empfindliche Haut nicht zu reizen.

SonnenschutzWelche Sonnenmilch Ihre Haut optimal vor den UV-Strahlen der Sonne schützt, hängt von vielen Faktoren ab: Von Ihrem Hauttyp, dem Zustand Ihrer Haut, vom Urlaubsziel, von geplanten Freizeitaktivitäten, persönlichen Vorlieben und eventuell vorhandenen Allergien. Hört sich kompliziert an? Ist es aber nicht, denn das Apothekenteam kann Sie kompetent beraten und maßgeschneiderte Sonnenschutzmittel empfehlen.

Trockene HautSie spannt, ist rau und rissig, neigt oft zu quälendem Juckreiz und sieht mitunter ganz schön alt aus – trockene Haut kennen viele. Dass die Haut im Alter an Elastizität verliert und insgesamt trockener wird, ist normal. Umso wichtiger, mit geeigneten Pflegeprodukten gegenzusteuern. Pflegeserien für trockene Haut spenden nicht nur Fett, sondern versorgen die Haut auch mit Feuchthaltefaktoren wie Urea und Glyzerin. Besonders reichhaltige medizinische Pflegeprodukte gibt es für Apothekenkunden, die aufgrund einer chronischen Krankheit wie Diabetes oder einer Hautkrankheit wie Neurodermitis unter trockener Haut leiden.

Unreine HautProbleme mit Pickeln, Mitessern oder fettig-glänzender Haut? Dann leisten Kosmetika mit hautberuhigenden, entzündungshemmenden und antibakteriellen Inhaltsstoffen gute Dienste. Teenager, die unter Akne leiden, finden im Apothekensortiment ebenso die passenden Helfer wie Erwachsene mit fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen