Jetzt die Abwehr stärken - Vom: 27.02.2015

Jetzt die Abwehr stärken

Alles schnieft und hustet, denn Erkältungsviren haben das Land fest im Griff. Sie haben keine Lust, sich schon wieder anzustecken? Dann stärken Sie jetzt Ihr Immunsystem!

Sie sitzen auf der Türklinke, lauern auf der Computertastatur und schwirren durch die Luft, die wir einatmen: Hartnäckige Erkältungsviren, die es nur darauf abgesehen haben, unsere Atemwege zu attackieren. Haben es die Keime erst geschafft, über die Schleimhäute von Augen, Mund und Nase in unseren Körper einzudringen und sich hier zu vermehren, heißt das: Wir müssen uns zum x-ten Mal in dieser Wintersaison auf Schnupfen, Halsweh und Husten einstellen – und werden uns in den nächsten Tagen vermutlich kränklich und schlecht gelaunt durch den Alltag quälen.

Obwohl eine einfache Erkältung für ansonsten gesunde Menschen keine große Sache ist, schwächt sie den Körper und beeinträchtigt die Lebensqualität. Deshalb ist es am besten, die Erreger von vornherein auf Abstand zu halten. Eine gute Hygiene – vor allem häufiges, gründliches Händewaschen und der Verzicht aufs Händeschütteln – hilft in gewissem Maße, sich vor den Viren zu schützen. Empfehlenswert ist es darüber hinaus, typische Tummelplätze für Keime, etwa stickige Räume mit vielen Menschen, möglichst zu meiden.

Doch auch alle, für die Großraumbüro, überfüllte Busse und enger Kontakt mit verschnupften Mitmenschen zum Alltag gehören, müssen sich nicht ständig mit grippalen Infekten herumärgern. Voraussetzung: Sie haben ein leistungsstarkes Immunsystem, das den Virenangriff effektiv abwehren und Krankheitsausbrüche verhindern kann.

Auf Mikronährstoffe setzen

Eine ausgewogene, abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung ist enorm wichtig für unser Immunsystem. Denn eine kerngesunde Kost mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und regelmäßigen Fischmahlzeiten versorgt die Zellen und Organe der Abwehrtruppe reichlich mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Von großer Bedeutung fürs Immunsystem sind unter anderem das Schutzvitamin C, das Sonnenvitamin D sowie die Spurenelemente Selen und Zink.

Um genug davon zu „tanken“, kann es bei wiederholten Infekten im Winter unter Umständen sinnvoll sein, zu Mikronährstoff-Präparaten aus der Apotheke zu greifen. Vor allem diejenigen, die sich im Alltag nicht immer ganz so verbildlich ernähren und sich nicht oft im hellen Tageslicht draußen bewegen, können von Ergänzungsmitteln mit ausgesuchten Powernährstoffen profitieren. Eine Beratung in der Apotheke hilft, das individuell beste Präparat zu finden.

Die Kraft der Pflanzen nutzen

Auch pflanzliche Arzneimittel, sogenannte Immunmodulatoren, können dazu beitragen, Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft unserer Abwehrtruppe nachhaltig zu verbessern. Werden entsprechende Mittel schon im Frühstadium einer Erkältung – also bereits beim ersten Kribbeln in der Nase oder Kratzen im Hals – eingenommen, kann der Ausbruch der Infektion manchmal noch im Keim erstickt werden. Und auch, wenn die Infektion nicht mehr zu stoppen ist, können pflanzliche Immunmodulatoren hilfreich sein, indem sie dafür sorgen, dass die Erkältung milder verläuft und schneller überwunden ist.

Wer von der Kraft pflanzlicher Immunmodulatoren profitieren möchte, sollte zu standardisierten und sinnvoll dosierten Arzneimitteln aus der Apotheke greifen. Hierin entfalten Heilkräuter wie Purpursonnenhut, Lebensbaum, Färberhülse, Taigawurzel, Eibischwurzel oder Kapland-Pelargonie ihre Wirkung. Auch Kombinationsmittel, in denen gleich mehrere Heilpflanzen helfen, eine nahende Atemwegsinfektion abzuwehren, sind in der Apotheke erhältlich.

Gute Keime einnehmen

Keime nutzen, um Keime abzuwehren – das kann tatsächlich funktionieren. Sogenannte Probiotika, das sind nützliche Keime, die für eine gesunde Darmflora sorgen, können dazu beitragen, das körpereigene Immunsystem fit und leistungsfähig zu halten.

In unserem Darm sind etwa 80 Prozent aller Immunzellen beheimatet. Das erklärt, warum eine gesunde, dicht mit „guten“ Bakterien besiedelte Darmschleimhaut wichtig für ein schlagkräftiges Immunsystem ist. Probiotische Mittel enthalten genau diese nützlichen Darmbewohner, zum Beispiel Lactobazillen oder unschädliche Escherichia-coli-Bakterien.

Top 10 fürs Immunsystem

  1. vollwertige, vitaminreiche Kost
  2. rund zwei Liter Flüssigkeit am Tag
  3. viel Bewegung (am besten, wenn die Sonne scheint!)
  4. reichlich frische Luft
  5. kein Nikotin
  6. wenig Alkohol
  7. genug Schlaf
  8. regelmäßige Entspannung
  9. sanftes Gefäßtraining durch Kälte- und Wärmereize
  10. stärkende Mittel aus der Apotheke
Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen