Zarter Lammbraten mit Salbei-Knödeln - Vom: 26.03.2016

Mit Möhren, Zucchini oder Paprika, in Olivenöl gedünstet, oder auch mit einem frischen Salat komplettieren Sie dieses feine Essen auf vollwertige Art.

Zarter Lammbraten mit Salbei-Knödeln

Dieser feine Lammrücken ist von der mediterranen Küche inspiriert, Tomaten, südliche Kräuter und Schafskäse bringen das fein-würzige Aroma des Fleisches besonders gut zur Geltung. Und das Beste: Während der Braten im Ofen schmort, können Sie sich ganz entspannt um die Familie kümmern. Frohe Ostern!

Zutaten (4 Portionen):

Zubereitung:

2 EL Olivenöl in eine Schüssel geben. Knoblauchzehen schälen. Eine Knoblauchzehe zum Öl pressen und mit den Kräutern der Provence mischen. Lammrücken salzen und pfeffern und mit der Marinade bestreichen. In einer ofenfesten Form im vorgeheizten Backofen auf 200° C (Umluft: 175° C) je nach Dicke des Fleisches 10-15 Minuten braten. Tomaten überbrühen, abziehen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Schafskäse reiben, eine Zwiebel schälen und fein hacken, Petersilie waschen, putzen und hacken. Alles mit Paniermehl, Tomatenstückchen, 2 EL Olivenöl und Thymian mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kruste auf dem Lammrücken verteilen und etwas festdrücken. Das Fleisch bei 225° C (Gas: Stufe 4/Umluft: 200° C) 15-20 Minuten weiter braten. Inzwischen Salbeiblätter waschen, in kleine Streifen schneiden und in Margarine anrösten. Salbei und 3/4 l (750 ml) kaltes Wasser in eine Schüssel geben und Packungsinhalt Kartoffel Knödel-Teig mit dem Schneebesen einrühren. 10 Minuten quellen lassen und aus dem Kartoffelteig 12 Knödel formen. In kochendes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze 20 Minuten ziehen lassen.

Pro Portion: 690 kcal/2888 kJ, 3,4 BE

Foto/Rezept: Mazola/Pfanni

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen