Fit in den Frühling - Vom: 14.03.2016

Die langen Wintermonate haben Ihrer Haut zugesetzt? Dann gönnen Sie sich jetzt eine Extra-Portion Pflege mit hochwertigen Feuchtigkeitscremes, intensiv pflegenden Seren und weiteren Pflege-Spezialisten.

Fit in den Frühling

Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Machen Sie es ihr nach: Bringen Sie Ihren Körper von Kopf bis Fuß in Frühlingsstimmung.

Es ist einfach herrlich: Die Sonne lacht vom Himmel, und draußen wird es jeden Tag ein bisschen grüner. Da hält es niemanden mehr in den eigenen vier Wänden. Gut so, denn Bewegung an der frischen Luft ist das Beste, was Sie sich jetzt gönnen können. Egal, ob es Sie zum Joggen in den Wald zieht, zum Inline-Skaten in den Park oder ob Sie morgens ins Büro radeln – jede Aktivität bringt den Kreislauf in Schwung, stärkt das Immunsystem, lässt den Winterspeck schmelzen und sorgt für gute Laune.

Unser Tipp: Starten Sie Ihr persönliches Fitnessprogramm im Freien langsam, vor allem dann, wenn Sie im Winter sehr inaktiv waren. Anfangs reichen für Sportanfänger und Wiedereinsteiger beispielsweise mehrmals pro Woche zehn Minuten Nordic Walking. Dann das Pensum langsam steigern, bis Sie es schaffen, 30 Minuten zügig zu gehen. Wichtig ist die Regelmäßigkeit!

Der Müdigkeit davonlaufen

Bewegung an der frischen Luft ist nicht nur Balsam für Fitness und Figur, sondern hilft auch, die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Sie ist übrigens keine Einbildung, sondern häufig die Folge hormoneller Umstellungsprozesse. Unser Körper braucht eben ein wenig Zeit, um vom Winter- auf den Sommermodus umzuschalten.

Gegen das große Gähnen zu Beginn der wärmeren Jahreszeit hilft auch eine vollwertige, vitamin- und mineralstoffreiche Kost. Viele wichtige Vitalstoffe stecken beispielsweise in frischem Frühlingsgemüse, in Obst, Vollkornbrot, Hülsenfrüchten und Seefisch. Einen schnellen Energiekick liefert ein Cocktail aus Orangen- und Möhrensaft mit einem Tropfen Öl, zum Beispiel Weizenkeimöl. Für Power am Morgen sorgt ein Vollkornbrötchen mit Quark und frisch geschnittenem Schnittlauch.

In Schwung kommen

Um morgens besser aus dem Bett zu kommen und den Kreislauf rasch auf Touren zu bringen, hilft ein kleines Gymnastikprogramm am offenen Fenster. Probieren Sie es einmal mit Atemübungen, Armkreisen und Kniebeugen. Weiter geht’s dann mit Wechselduschen: Erst warm, dann kalt duschen, möglichst mehrmals hintereinander. Zum Schluss kommt noch ein eisiger Schauer, ehe Sie sich sanft abtrocknen und von Kopf bis Fuß mit einer herrlich-duftenden Körperlotion verwöhnen. Da hat die Frühjahrsmüdigkeit garantiert keine Chance!

Das tut mir gut!

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen