Bleiben Sie frisch!

Allgemein
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Trotz Sommerhitze cool bleiben und angenehm duften? Kein Problem! Sieben Tipps verraten, wie Sie Körpergeruch vermeiden.

1 Wasserspaß am Morgen

Bei sommerlichen Temperaturen oder starker Schweißbildung hilft es, morgens kurz und lauwarm zu duschen. Reinigen Sie die geruchsanfälligen Körperregionen mit einem hautfreundlichen Waschsyndet oder mildem Dusch-gel, das den Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört.

2 Deodorants wirken

Frischer Schweiß ist völlig geruchlos. Erst durch bakterielle Zersetzung entsteht der unangenehme Geruch. Beugen Sie vor: Deos hemmen das Wachstum von Bakterien und verhindern dadurch eine Zeit lang die Geruchsbildung. Noch effektiver ist ein Antitranspirant: Es enthält Wirkstoffe wie Aluminiumsalze, die die Ausgänge der Schweißdrüsen verengen. Ergebnis: Man schwitzt weniger stark. Erkundigen Sie sich in der Apotheke nach einem hautverträglichen Antitranspirant.

3 Weg mit Härchen  

Um Körpergeruch entgegenzuwirken, sollten Sie am besten die Achselhaare entfernen. Denn sie bieten schweißzersetzenden Bakterien einen idealen Lebensraum.

4 Natur für die Haut

Die richtige Kleidung hilft, Körpergeruch zu verhindern. Wer im Sommer luftdurchlässige und atmungsaktive Klei-dung aus hochwertigen Naturmaterialien (z.B. Baumwolle, Seide, Leinen) bevorzugt, ist auf der frischen Seite. Für den Sport sind moderne Funktionstextilien gut geeignet. 

5 Frische Füße

Strümpfe aus Naturmaterialien und luftige Lederschuhe wirken Schweißfüßen entgegen. Außerdem wichtig: Strümpfe täglich wechseln und die Schuhe vor jedem erneuten Tragen gründlich lüften.  

6 Tee trinken

Salbei wirkt schweißhemmend. Verantwortlich dafür sind seine ätherischen Öle und Bitterstoffe, die die Schweißdrüsen beruhigen können. Deshalb ist Salbeitee ein guter Schweißkiller. Ihr Apotheker weiß, ob Salbeitee oder -dragees für Sie geeignet sind. Lassen Sie sich beraten.  

7 Blattgrün gegen Gerüche 

Der grüne Blattfarbstoff Chlorophyll kann sowohl Körper- als auch Mundgeruch von innen heraus bekämpfen. Voraussetzung ist jedoch, dass das Blattgrün in ausreichender Menge aufgenommen wird. Spezielle Chlorophyll-Dragees aus der Apotheke verfügen über desodorierende und keimhemmende Eigenschaften.

Frische macht sympathisch.

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis: ©tonktiti – stock.adobe.com