Kommen Sie gesund durch den Sommer!

Allgemein
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Sonnige Tage genießen, von früh bis spät draußen sein – Sommer macht Spaß. Voraussetzung: Wir bleiben gesund. Das ist nicht immer leicht, denn manche Beschwerden haben in der warmen Jahreszeit Hochsaison. Beugen Sie vor!   

Was haben Insektenstiche, Blasenentzündung und Kreislaufprobleme gemeinsam? Ganz klar: Sie gehören zu den Beschwerden, die viele Menschen ausgerechnet dann plagen, wenn ihre Laune am besten und das Wetter am schönsten ist: in den Sommermonaten! Manche typischen „Sommerübel“ sind vor allem lästig, beeinträchtigen den Alltag aber kaum. Andere hingegen können uns tagelang außer Gefecht setzen. 

Ob unterwegs oder zu Hause: Zum Glück ist es möglich, sich vor vielen lästigen Sommerleiden zu schützen. Worauf es dabei ankommt? Und wie Ihnen Ihre Apotheke dabei hilft? Wir beantworten häufig gestellte Fragen rund um Insekten, Infekte und Co. 

Wie schütze ich mich vor Mücken? 

Um die sirrenden Blutsauger auf Abstand zu halten, haben sich insektenabweisende Mittel bewährt, die auf die Haut aufgetragen oder aufgesprüht werden. Diese Repellents wirken auf den „Geruchssinn“ der Mücken. Man nimmt an, dass der menschliche Eigengeruch, der die Tierchen anzieht, überdeckt wird Repellents enthalten Substanzen wie DEET, Icaridin oder auch ätherische Öle. Am besten ist es, wenn Sie sich über geeignete Präparate in der Apotheke informieren. Denn nicht jedes Repellent wirkt gleich stark und ist für jeden geeignet. Zusätzlich ist es sinnvoll, in der Natur helle, lange Kleidung aus festem Stoff zu tragen und süße Parfüms zu meiden. 

Macht ein nasser Badeanzug eine Blasenentzündung? 

Ausgelöst wird eine Blasenentzündung durch Krankheitserreger, aber nasse Badekleidung ist oft mit verantwortlich dafür. Der Grund: Wird der Badeanzug nach dem Schwimmen oder Plantschen im Gartenpool nicht gewechselt, kühlt der Unterleib aus. Das schwächt das Immunsystem und öffnet krankmachenden Keimen Tür und Tor. Gut zu wissen: Schon bei den ersten Anzeichen einer Blasenentzündung sollte man viel trinken, damit die Keime wieder ausgespült werden. Empfehlenswert sind harntreibende Blasentees mit Kräutern wie Birken- und/oder Brennnesselblättern und Goldrutenkraut aus der Apotheke. Stärkere Beschwerden erfordern einen Arztbesuch. 

Wieso sind meine Augen im Sommer häufig gereizt?   

In der warmen Jahreszeit werden Augenreizungen oft durch Wind, kühle Luft aus der Klimaanlage, Chlor- oder Salzwasser hervorgerufen. Eine Sonnenbrille bewahrt die Augen vor UV-Strahlen und Zugluft, im Wasser schützt eine Schwimmbrille. Bei leichten Reizungen und Rötungen helfen rezeptfreie Augentropfen. Aber: Unklare oder stärkere Beschwerden müssen immer vom Augenarzt abgeklärt werden. 

Was tun nach einem Bienen- oder Wespenstich?   

Kühlung und juckreizstillende Gele helfen, ein Anschwellen der Einstichstelle zu verhindern. Insektengift-Allergiker sollten im Sommer immer ein Notfallset mit geeigneten Medikamenten dabeihaben. Wichtig: Trinken Sie draußen nicht aus Flaschen oder anderen blickdichten Gefäßen, denn hierin könnten sich unbemerkt Wespen und Bienen tummeln. Ein Stich in den Hals beim Verschlucken des Insektes kann lebensbedrohlich sein.

Wie kriege ich Durchfall in den Griff? 

Durchfall gehört zu den häufigsten Beschwerden im Sommer. Oft gelangen die Erreger mit Speisen und Getränken in den Körper. Um vorzubeugen, gilt: Lebensmittel nie in der Sonne stehen lassen und Empfindliches wie rohes Fleisch oder Fisch und Speisen mit rohem Ei ohne Unterbrechung kühlen. Wenn Sie Durchfall haben, müssen Sie unbedingt viel trinken. Elektrolytlösungen helfen, den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust auszugleichen. Spezielle Anti-Durchfall-Mittel können die Pein lindern. Wenn das nicht hilft, steht eine Reihe von Präparaten zur Verfügung: von medizinischer Kohle über Apfelpektin bis zur speziellen Arznei-Hefe Saccharomyces boulardii. Und wenn es ganz schlimm kommt, gibt es noch Arzneimittel, die den Darm ruhigstellen. Lassen Sie sich in der Apotheke beraten.

Warum bekomme ich bei schönstem Wetter Bläschen an der Lippe? 

Viele Menschen müssen sich im Sommer mit Lippenherpes herumärgern, denn langes Sonnenbaden gehört zu den typischen Auslösern der juckenden und kribbelnden Bläschen. Aber auch ein abrupter Klimawechsel vom Heimat- an den Urlaubsort, Stress und Infektionen können einen Ausbruch begünstigen. Bis zum Abheilen der ansteckenden Bläschen dauert es etwa zehn bis 14 Tage. Den Heilungsprozess unterstützen und die Beschwerden lindern können Sie mit rezeptfreien antiviralen Cremes oder Salben. Auch Herpesbläschen-Pflaster sind hilfreich.  

Bei Hitze bin ich oft schlapp. Was bringt meinen Kreislauf in Schwung?  

Kreislaufprobleme wie Schwindel, Kopfweh und Augenflimmern sind bei sommerlichen Temperaturen oft auf einen niedrigen Blutdruck zurückzuführen. Vermeiden Sie bei Hitze große körperliche Anstrengung wie Gartenarbeit und schweißtreibenden Sport. Und denken Sie unbedingt daran, genug zu trinken. Um den schlappen Kreislauf in Schwung zu bringen, haben sich morgendliche Wechselduschen bewährt. Zusätzliches Bürsten der Haut mit einer Massagebürste verstärkt den Effekt. Falls erforderlich, können Medikamente den Kreislauf stabilisieren.    

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis:  ©hd3dsh – stock.adobe.com