Minze macht wach

Allgemein
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

In dieser Serie geht’s um Kopf-Kräuter. Heilkräuter, die das Denken anregen, die Stimmung erhellen und den Schlaf verbessern.

Die Pfefferminze [Mentha piperita] ist ein solches Heilkraut, das dem Kopf guttut – auf vielfältige Weise.

Weckt die Sinne

Pfefferminze weckt die Sinne und belebt den Geist. Sie kann die Konzentration verbessern und das Gedächtnis stärken. Der Wachmacher-Effekt kommt durch die ätherischen Öle zustande, die in dieser krautigen Pflanze enthalten sind. Menthol ist der Hauptwirkstoff. Wenn wir das Pfefferminz-Menthol riechen, gelangen die Duftmoleküle von der Nase direkt ins Gehirn. Dort stimuliert es Neurone, die für Wachheit sorgen. Gleichzeitig hemmt es beruhigende Hirnsignale und kann so unsere Aufmerksamkeit erhöhen.

Erfrischt den Geist

Wer einen Frische-Kick braucht, der zerreibt einfach ein Pfefferminzblatt zwischen den Fingern und atmet das Aroma tief ein. Auch gut: eine Tasse Pfefferminztee trinken. Pfefferminztee gilt als der Espresso unter den Arzneitees. Verwendet werden nur die hochwertigen Pflanzenteile. Die Rede ist von sogenannten Teedrogen, die es nur in der Apotheke gibt. Arzneitee mit Pfefferminze ist außerdem ein bewährtes Mittel bei Erkältungen und Verdauungsbeschwerden. Außerdem macht er wach und kann geistige Erschöpfung vertreiben.

Stillt Schmerzen

Pfefferminze lässt sich innerlich, aber auch äußerlich anwenden, beispielsweise um leichtes Kopfdröhnen loszuwerden. Wenige Tropfen naturreines ätherisches Pfefferminzöl aus der Apotheke auf die Schläfen reiben: das bringt sofort einen Kühleffekt. Das enthaltene Menthol aktiviert die Kälterezeptoren in der Haut. Diese überlisten das Nervensystem, indem sie Schmerzreize blockieren und eine Beruhigung erzeugen. Vielen Patienten mit Spannungskopfschmerzen hat ätherisches Pfefferminzöl bereits gut geholfen.

Für Menschen mit Leber- und Gallenschäden ist diese Heilpflanze allerdings nichts. Allergien löst das Lippenblütlerkraut nur selten aus. Für Kinder und Schwangere generell gilt: Finger weg. Bei allen anderen macht die Pfefferminze schnell einen klaren Kopf.

Quelle: S&D Verlag GmbH, Geldern

Bildnachweis: ©New Africa – stock.adobe.com