Trotz Arthrose aktiv bleiben

Allgemein Orthopaede
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

 

Bewegung ist gerade für Menschen mit Gelenkverschleiß wichtig, um den Knorpel mit Nährstoffen zu versorgen und die gelenkstabilisierenden Muskeln zu stärken.

Trotz Arthrose aktiv bleiben

Ein bewegter Alltag ist für Arthrose-Geplagte immer gut, und auch Sport und Gelenkverschleiß schließen sich nicht aus. Nur: Auf die richtigen Sportarten kommt es an!

Gelenkverschleiß ist ein schmerzhaftes Volksleiden. Vor allem Knie-, Hüft-, Schulter-, Ellenbogen- und Handgelenke sind anfällig für Arthrose. Betroffene neigen häufig dazu, eine Schonhaltung einzunehmen und Bewegung möglichst zu meiden. Verständlich, aber grundlegend falsch, wissen Experten. Denn gerade bei Arthrose ist Bewegung ausgesprochen wichtig.

Natürlich: Beweglichkeit kann nur (wieder)erlagen, wer weitgehend frei von Schmerzen ist. Eine gezielte, vom Arzt verordnete Schmerztherapie mit schmerzlindernden und entzündungshemmenden Medikamenten ist deshalb oft unerlässlich. Haben akute Beschwerden nachgelassen, ist es Zeit, mit dem Training zu beginnen. 

Krafttraining hält fit

Aktiv bleiben, ohne die Gelenke zu stark zu belasten, heißt die Devise für Arthrose-Geplagte. Geeignet sind generell Sportarten, die keinen Gegnerkontakt haben und Trainingseinheiten, bei denen die Bewegungen kontrolliert durchgeführt werden können. Dazu zählen zum Beispiel Nordic Walking und Radfahren. Positiv auf die Gelenke wirkt sich auch gezieltes Krafttraining unter fachlicher Anleitung aus. Das Krafttraining stärkt die Muskeln und kann so die Gelenke entlasten und die Schmerzen reduzieren.   

Wer nur ungern ins Fitnessstudio geht, dem bleiben andere Möglichkeiten, sich trotz Arthrose fit zu halten. Wie wäre es beispielsweise mit gezielter Gymnastik? Übungen mit einem elastischen Band kann man auch zu Hause unkompliziert ausführen. Aber auch mit dem eigenen Körpergewicht und mit alltägliche Gegenständen wie Handtüchern lässt sich sehr effektiv trainieren.  

Was die Gelenke mögen 

Zusätzliche Unterstützung für belastete Gelenke bietet eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse. Eventuell kann zusätzlich die Einnahme spezieller Präparate sinnvoll sein, die wichtige Nährstoffe für Knorpel und Knochen enthalten und so dazu beitragen können, den Verschleißprozess aufzuhalten. Ihr Apotheker kann geeignete Mittel empfehlen.

Top bei Arthrose  

  • Aquacycling und Aquajogging
  • Gymnastik
  • Krafttraining
  • Nordic Walking
  • Radfahren (kleinen Gang wählen!)
  • Rückenschwimmen
  • Skilanglauf (in der Ebene)
  • Wandern (in ebenem Gelände)
  • Wassergymnastik
  • Yoga