Anti-Stress-Tipps – Was entspannt mich?

Allgemeinmediziner Apotheken
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Stress haben nur die jungen Hüpfer? Wenn Sie 65 plus sind, wissen Sie es vermutlich besser. Relaxen im rüstigen Rentenalter ist essenziell wichtig. Wie gelingt’s wirklich? 

Einfach mal herzhaft lachen, die Lieblingsmusik hören, ein warmes Bad nehmen. Es gibt viele Methoden, um sich von kreisenden Gedanken zu befreien. Wichtig ist nur, es immer wieder zu tun. Entspannung lebt von der Wiederholung. Gönnen wir uns nicht regelmäßig Auszeiten, entsteht nämlich ein biologisches Ungleichgewicht. Stresshormone gewinnen die Oberhand und bringen das vegetative Nervensystem in Schieflage: Blut­druck und Puls pendeln sich auf hohem Niveau ein, Muskelanspannung geht womöglich in schmerzhafte Verkrampfung über, das Immunsystem verliert an Schlagkraft, auch die Konzentration wird müde. Hingegen bleibt der Fokus an dem haften, was erst zur Belastung geführt hat – und dies sind im Alter meist andere Themen als in jüngeren Jahren. Existenzängste, Trauer um einen geliebten Menschen, die eigene Erkrankung oder Einsamkeit. Raus aus dieser Abwärtsspirale finden wir, indem wir uns bewusst für Pausen entscheiden – am besten täglich. 

Bleiben Sie im Austausch

Kaffeekränzchen, Kartenspielrunde oder Klönschnack am Gartenzaun: Beim Treffen mit lieben Freunden oder vertrauten Nachbarn ruhig mal über Persönliches sprechen. Geteiltes Leid ist doch immer noch halbes Leid. Freude hingegen verdoppelt sich. Gemeinsam in schönen Erinnerungen an früher zu schwelgen, stärkt das Miteinander und gibt das gute Gefühl, nicht allein zu sein.  

Entdecken Sie Ihre kreative Ader

Um Löwenzahnkränze zu basteln, ist die Jahreszeit gerade günstig. Völlig unabhängig vom Wetter sind Malen, Stricken, Töpfern. Auch das Alter spielt dabei überhaupt keine Rolle. Im Gegenteil: Manch einer entdeckt erst spät im Leben, wie befreiend es sich anfühlt, auf künstlerische Weise den eigenen Emotionen neuen Ausdruck zu verleihen. Beim kreativen Tun ist meist der Weg das Ziel – es entspannt Herz und Hirn.

Lieben Sie Ihr Leben

Wenn Sie Ihr Leben im Rückspiegel betrachten, was sehen Sie? Verpasste Chancen? Es nützt wenig, mit dem Schicksal zu hadern. Zu jeder Zeit unseres Lebens gab es immer gute Gründe für unsere Entscheidungen. Daher ziehen Sie eine positive Bilanz der bisherigen Jahrzehnte. Mit einer zufriedenen Grundeinstellung blicken Sie gelassener in die Zukunft. 

Werden Sie Meister im Entspannen

Selten funktioniert Abschalten auf Knopfdruck. Nicht umsonst gibt es Kurse, die stets die gleichen Einheiten wiederholen. Progressive Muskelrelaxation (PMR) ist so aufgebaut: Gliedmaße für Gliedmaße anspannen, kurz halten, abrupt lösen. Der Grundgedanke dahinter: Wenn die Muskeln loslassen, lässt auch die Seele los – immer wieder von Neuem. Auch beim Entspannen gilt: Übung macht den Meister.

Quelle: S&D Verlag GmbH, Geldern

Bildnachweis: ©Fokussiert – stock.adobe.com