Der erste Zahnarztbesuch mit dem Kind - Vom: 12.10.2016

Der erste Zahnarztbesuch mit dem Kind

Der erste Besuch beim Zahnarzt sollte für Ihr Kind eine positive Erfahrung sein. Um Ihrem Kind dies zu erleichtern, sollten Sie möglichst frühzeitig mit ihm vorbeikommen. 15 Prozent der Kleinkinder in Deutschland haben bereits vor dem dritten Geburtstag kariöse Zähne. Ein guter Zeitpunkt für die erste Untersuchung ist daher schon, wenn die ersten Milchzähne durchbrechen. Spätestens mit dem ersten Geburtstag ist ein Besuch anzuraten. So kann ihr Kind früh das zahnärztliche Sprechzimmer kennenlernen und eine vertrauensvolle Beziehung zum Zahnarzt entwickeln.

Untersuchung in Ruhe

Ihr Zahnarzt und das Praxisteam bemühen sich, dem Kind spielerisch die Angst vor dem Neuen zu nehmen. Hierzu ist es erforderlich, in Ruhe auf das Kind einzugehen und die einzelnen Behandlungsschritte kindgerecht zu erklären. Halten Sie sich eher im Hintergrund. Sollte sich das Kind weigern, den Mund aufzumachen, hilft es, wenn Sie ihm gut zu reden. Hat es zu viel Angst und möchte den Mund gar nicht aufmachen, wird der Termin erstmal verschoben und ein neuer Anlauf in ein paar Monaten versucht. Schließlich soll das Kind mit einem guten Gefühl die Zahnarztpraxis verlassen und mit einer positiven Stimmung in die nächste Untersuchung gehen.

Kontrolle der Zahnentwicklung

Beim ersten Besuch untersucht Ihr Zahnarzt die Zahnentwicklung und Mundgesundheit des Kinders. Abweichungen in der Zahnstellung lassen sich oft schon erkennen. Möglichen Problemen kann so bereits vorgebeugt werden. Wir geben Ihnen nützliche Tipps und zeigen Ihnen, wie Sie die Mundgesundheit Ihres Kindes optimieren können. Gern beantworten wir Ihre Fragen, zum Beispiel zu den Themen Schnuller, Flasche, Zahnfehlstellungen und Fluoride.

Erste Behandlung

Sollten wirklich einmal Behandlungen nötig werden oder das Kind hat Schmerzen, kennt Ihr Kind schon die Örtlichkeiten und hat erste positive Erfahrungen gemacht. Dies erleichtert die Behandlung ungemein. Es hilft, wenn Sie dem Kind schon vorher kurz den Ablauf erklären, ohne in die Details zu gehen oder Ängste aufzubauen.

Schnupperbesuche

Damit Ihr Kind die Atmosphäre in der Praxis kennenlernt, können Sie es gern vorher schon mitnehmen, wenn Sie nur einen Kontrolltermin haben. Dabei steht es nicht im Mittelpunkt der Behandlung und kann angstfrei die fremde Umgebung erkunden und kennenlernen. Sie können dem Kind auch schon erzählen, wie sein erster Besuch beim Zahnarzt ablaufen wird. Sollte es fragen, ob die Untersuchung wehtun wird, sagen Sie ihm, dass es etwas kitzeln kann. Wer schon zu Kinderzeiten positive Erfahrungen in der Zahnarztpraxis macht, wird die positive Haltung meist auch als Erwachsener beibehalten.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen