Aufstehen! Bewegen! - Vom: 05.09.2017

Aufstehen! Bewegen!

von Saskia Fechte

Körperliche Aktivität ist ein wichtiges Mittel zur direkten Verbesserung des Gesundheitsstatus. Auch die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. sowie der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V. „möchten dazu ermutigen, die vielen täglichen Bewegungsmöglichkeiten aufzuspüren.“ Schon von kleinen, alltäglichen Maßnahmen profitieren Knochen, Muskeln, Kreislauf, Gelenke, Psyche und geistige Fitness. Keine Zeit? Diese Ausrede gilt nicht.

Aktiv im Alltag:

Aktiv im Job

Rund 80.000 Stunden verbringen Schreibtischtäter durchschnittlich von der Schulbank bis zur Rente am Schreibtisch. Zu viele sitzende Tätigkeiten und falsche Sitzhaltung sind oft Gründe für wiederholte Rückenschmerzen und Gelenkproblemen bei zwei von drei Deutschen. Die Arbeitsmediziner und Spezialisten für Betriebliches Gesundheitsmanagement von DEKRA empfehlen als Gegenmittel die „Bewegte Pause“.

Trotz Schmerzen bewegen

Dr. Peter Baum, ärztlicher Direktor der Gelenk-Klinik Gundelfingen, rät: Trotz auftretender Verspannungen und Schmerzen möglichst viel bewegen und den Verspannungen entgegenwirken.

In der Apotheke gibt es unterstützende und schmerzlindernde Produkte für Muskeln und Gelenke.

Quelle: S&D Verlag GmbH, Geldern

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen