Alzheimer vorbeugen - Vom: 13.01.2017

Pflanzliche Arzneimittel, etwa mit hochkonzentrierten Ginkgo-Extrakten, können der geistigen Fitness dienlich sein. Wir beraten Sie gern.

Alzheimer vorbeugen

5Tipps für gesundes Altern

Forschungsergebnisse haben gezeigt: Durch eine gesunde Lebensweise lässt sich das Risiko senken, an Alzheimer zu erkranken. Fünf Tipps machen es leichter, selbst etwas zu tun.

Die Angst vor Alzheimer ist groß. Weil die Krankheit des Vergessens noch nicht heilbar ist, stellen sich viele Menschen die Frage: Wie ist es möglich, ihr vorzubeugen? Die schlechte Nachricht: Ein Patentrezept für eine garantiert wirksame Alzheimer-Prävention gibt es leider nicht. Die gute: Forscher haben nachgewiesen, dass sich das Risiko durch eine gesunde Lebensweise senken lässt. Ausreichend Bewegung, geistige Fitness, gesunde Ernährung, soziale Kontakte und medizinische Vorsorge gehören dabei zu den wichtigen Säulen der Alzheimer-Prävention.

1 Viel Bewegung:

Was gut für Ihr Herz ist, ist auch gut für Ihr Gehirn. Balsam für den gesamten Körper ist in jedem Fall ausreichende Bewegung. Faustregel: 150 Minuten pro Woche sind ideal.

2 Geistige Fitness:

Probieren Sie Neues aus – auch im Alter! Denn das fördert Ihre geistige Reserve. Egal, ob Sie ein Instrument spielen lernen, eine Fremdsprache oder den Umgang mit dem Computer: Alles Neue fordert die grauen Zellen und hält den Kopf jung.

3 Gesunde Kost:

Orientieren Sie sich beim Essen an der klassischen Mittelmeerküche. Das heißt unter anderem: Essen Sie viel Obst und Gemüse, verwenden Sie Olivenöl und knabbern Sie Nüsse. Bringen Sie unbedingt auch regelmäßig Fisch auf den Tisch – Fischmahlzeiten sind besser als viel rotes Fleisch.

4 Soziale Kontakte:

Miteinander sprechen, lachen, Spaß haben – soziale Kontakte sind ein Jungbrunnen und in jedem Alter wichtig. Verabreden Sie sich regelmäßig zum Sport, zum Musizieren, Kartenspielen oder gemeinsamen Kochen. Suchen Sie sich Mitstreiter in Ihrer Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis, in Vereinen oder an der Volkshochschule.

5 Medizinische Vorsorge:

Achten Sie auf Ihre Gesundheit, und gehen Sie zum Check-up zum Arzt. Lassen Sie Ihre Blutdruck-, Cholesterin- und Blutzuckerwerte regelmäßig kontrollieren. Das geht schnell und unkompliziert auch in der Apotheke. Genießen Sie Alkohol in Maßen, und verzichten Sie aufs Rauchen.

Mehr Tipps und Infos…

…liefert die kostenlose Broschüre „Alzheimer vorbeugen: Gesund leben – gesund altern“, die die gemeinnützige Alzheimer-Forschung Initiative e. V. (AFI) in Zusammenarbeit mit Alzheimer-Forschern entwickelt hat. Sie kann kostenfrei bestellt werden. Per Post bei der Alzheimer Forschung Initiative e. V., Kreuzstraße 34, 40210 Düsseldorf, im Internet auf www.alzheimer-forschung.de (Rubrik: „Aufklärung & Ratgeber“) oder telefonisch unter 0211/86 20 66 0.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen