Das beste Beauty-Programm für Ihre Haut - Vom: 03.05.2017

Das beste Beauty-Programm für Ihre Haut

Unsere Haut ist so individuell wie unsere Persönlichkeit. Deshalb braucht sie Pflege nach Maß. Gut beraten ist, wer sich für hochwertige Apothekenkosmetik entscheidet.

Manchmal könnten wir aus der Haut fahren: Obwohl wir uns täglich von Kopf bis Fuß waschen, abends gründlich abschminken, morgens eincremen und auf guten Sonnenschutz achten, zeigt sich unsere Haut bei Weitem nicht so rosig, glatt und zart, wie wir es uns wünschen. Die einen klagen über Hautrötungen, Spannungsgefühle und Juckreiz, anderen machen Pickel und Mitesser zu schaffen, Dritte ärgern sich über Fältchen und einen fahlen Teint. Kleine und größere Hautsorgen plagen viele Menschen – junge und alte, Männer und Frauen. Und nur wenige beneidenswerte Zeitgenossen können stolz behaupten, ihre Haut sei vollkommen unproblematisch, pflegeleicht und schlichtweg „normal“.

Gar nicht pflegeleicht

Zu trocken, sehr fettig, supersensibel: Wie es um den Zustand unserer Haut bestellt ist, ist einerseits eine Frage der Gene. Aber auch Umwelteinflüsse, Lebensstil und Alter spielen wichtige Rollen. Nicht zuletzt beeinflussen Pflegegewohnheiten und Kosmetika das Aussehen und die Gesundheit unserer Haut.

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig zu wissen, dass so manches Pflegeritual der Haut eher schadet als nutzt. Wird unsere zarte Körperhülle z. B. häufig mit aggressiven Seifen traktiert oder in Schaumbergen gebadet, mit einem ungeeigneten Gesichtswasser oder der falschen Creme behandelt, wehrt sie sich zu Recht: Hauttrockenheit, Pickel, Rötungen und Reizungen sind mögliche Folgen. Das lässt sich leicht verhindern!

Typgerechte Schönmacher

Gut beraten ist, wer seine Haut mit hochwertiger Kosmetik aus der Apotheke verwöhnt. Denn hier gibt es erstklassige Schönheitselixiere mit ausgesuchten, gut aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffen für jeden Hauttyp und jedes aktuelle Pflegebedürfnis.

Menschen mit sehr empfindlicher, zu Allergien neigender Haut bekommen in der Apotheke z. B. hypoallergene Kosmetika, die frei von möglicherweise unverträglichen Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffen sind. Produkte für empfindliche Haut enthalten oft nur wenige, streng auf Verträglichkeit getestete Substanzen. Wer zu Pickeln, Mitessern und fettig-glänzender Haut neigt, kann von Kosmetika mit hautberuhigenden, entzündungshemmenden und antibakteriellen Inhaltsstoffen profitieren. Teenager, die unter Akne leiden, finden im Apothekensortiment ebenso die passenden Helfer wie Erwachsene mit fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut.

Eine ausgezeichnete Wahl ist Apothekenkosmetik für reife Haut, die höchste Ansprüche an die Pflege stellt. Sie braucht mehr Fett, mehr Feuchtigkeit, aber auch hochwertige Anti-Aging-Wirkstoffe, einen guten UV-Schutz und eine sehr milde Reinigung. Genauso wählerisch in Sachen Pflege ist trockene Haut, die häufig spannt und juckt, sich rau und rissig zeigt. Pflegeserien für trockene Haut spenden nicht nur Fett, sondern versorgen die Haut auch mit Feuchthaltefaktoren wie Harnstoff und Glyzerin. Besonders reichhaltige medizinische Pflegeprodukte, sogenannte Dermokosmetika, gibt es für Apothekenkunden, die aufgrund einer chronischen Krankheit wie Diabetes oder eines Hautleidens wie Neurodermitis sehr trockene Haut haben.

Kompetent beraten

Menschen mit problematischer oder kranker Haut bekommen in der Apotheke nicht nur maßgeschneiderte Kosmetika, sondern auf Wunsch auch eine qualifizierte pharmazeutische Beratung. Das gut ausgebildete Apothekenteam kann z. B. Allergiepässe lesen, den aktuellen Hautzustand bestimmen und so individuelle Problemlösungen anbieten.

Übrigens: Nicht nur Frauen können von exklusiver Apothekenkosmetik profitieren. Männerhaut ist zwar von Natur aus etwas dicker und robuster, aber dennoch auf typgerechte Pflege angewiesen. Kosmetik für ihn muss gut verträglich und einfach anzuwenden sein. Für die Pflege nach der Rasur sind Aftershave-Balsame oder Gesichtscremes mit Feuchtigkeit spendenden und beruhigenden Inhaltsstoffen geeignet, die Spannungsgefühle verhindern und Rötungen lindern. Und unreine Männerhaut profitiert von einer Feuchtigkeitspflege, die den Talghaushalt reguliert.

Natur pur …

… wünschen sich viele Menschen auf ihrer Haut. Eine gute Wahl ist dann Naturkosmetik aus pflanzlichen, tierischen und mineralischen Substanzen. Oft stammen die Rohstoffe der „grünen“ Cremes aus ökologischem Anbau oder biologischer Wildsammlung. Auf synthetische Farb-, Konservierungs- und Duftstoffe sowie auf Silicone und Paraffine wird bei Naturkosmetik bewusst verzichten, Tierversuche werden abgelehnt. Zu erkennen sind Naturkosmetika oft an Gütesiegeln wie z. B. dem NATRUE- oder dem BDIH-Label. Das Apothekenteam berät Sie gern.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen