Zahnbelag gründlich entfernen - Vom: 18.04.2018

Zahnbelag gründlich entfernen

Selbst bei gründlicher Zahnpflege ist Zahnbelag nahezu in jedem Mund vorhanden. Innerhalb kurzer Zeit bildet er sich wieder, nachdem die Zähne geputzt wurden. Denn nach einer Mahlzeit verstoffwechseln die Bakterien in Ihrem Mund die Speisereste und die Abbauprodukte bilden den Zahnbelag (Plaque), der zäh an der Zahnoberfläche haftet.

Zahnstein bildet sich

Bleibt die Plaque auf den Zähnen, führen die Bakterien im Mund dazu, dass Säuren entstehen, welche die Zahnsubstanz entkalken (Karies). Zahnbelag kann sich auch in den Zahnzwischenräumen bilden oder an den Zahnhälsen. Schafft man es nicht, die Plaque zu beseitigen, verhärtet sie nach wenigen Tagen. Zahnstein entsteht, der nur noch von Ihrem Zahnarzt entfernt werden kann. Dies sollte erfolgen, da sich immer wieder neue Zahnbeläge ablagern, sowohl unterhalb als auch oberhalb des Zahnfleischrandes. Dadurch bilden sich Zahnfleischtaschen, die zu einer Zahnfleischentzündung führen können. Entstehen auch in den Zahnfleischtaschen harte Beläge, kann dies eine Zahnbetterkrankung (Parodontitis) bewirken.

Faktoren, die Zahnbelag fördern

Eine schlechte Mundhygiene ist sicher der wichtigste Faktor, der Zahnbelag verursachen kann. Engstehende Zähne begünstigen ebenfalls die Bildung von Plaque, da mit der Zahnbürste der Zahnbelag schlechter von den Zähnen entfernt werden kann. Zahnbelag setzt sich zudem gern an abstehenden Kanten und Rändern von Füllungen und anderem Zahnersatz ab. Die Zusammensetzung und Menge des Zahnbelages hängt auch von den Ernährungsgewohnheiten und dem biologischen Milieu im Mund ab. Eine falsche Ernährung, besonders mit zuckerhaltigen Speisen, fördert die Bildung von Zahnbelag. Eine zu geringe Speichelmenge im Mund wirkt sich ebenfalls ungünstig aus, denn der Speichel dient der physiologischen Selbstreinigung.

Zahnstein beseitigen lassen

Plaque und Zahnstein können in Ihrer Zahnarztpraxis mit einer professionellen Zahnreinigung entfernt werden. Es ist empfehlenswert, dies ein- bis zweimal im Jahr durchführen zu lassen. Ihr Zahnarzt oder die Prophylaxeassistentin können weiche Zahnbeläge färben und damit sichtbar machen. So kann geprüft werden, wie gut Ihre Putztechnik ist.

Vorbeugen von Zahnbelägen

Zur Vorbeugung von Zahnbelägen sollten Sie regelmäßig Ihre Zähne putzen und die Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder einer Interdentalbürste reinigen. Wer zu Zahnbelägen neigt, sollte die Plaque-Entstehung nach jedem Essen möglichst verhindern. Die Zähne werden dann immer sorgfältig geputzt. Klebrige Nahrungsmittel, wie Honig, Bananen und Schokolade, beschleunigen die Plaquebildung noch.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen