Entenkeulen mit Mandel-Mohn-Knödeln - Vom: 26.12.2017

Ein gutes Essen – und dann ein Verdauungsschnaps?! Keine gute Idee, denn hochprozentiger Alkohol verlangsamt die Arbeit von Magen und Darm, statt sie zu beschleunigen. Viel bekömmlicher: eine Tasse Salbei-, Fenchel- oder Pfefferminztee!

Entenkeulen mit Mandel-Mohn-Knödeln

Warum nicht mal wieder Ente zum Fest servieren?! Sie ist deutlich „schlanker“ als Gans – und kommt in unserem Rezept mit ungewöhnlichen und ganz köstlichen Beilagen auf den Tisch: Rote Bete à la Rotkohl und Kartoffelknödeln, verfeinert mit Mandeln und Mohn. Wir wünschen frohe Weihnachten!

Zutaten (für 4 Portionen):

Zubereitung:

Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Rote Bete schälen (am besten mit Einweghandschuhen, weil sie stark färben) und in Spalten schneiden. Butterschmalz in einem weiten Bräter erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Rote Bete und Lorbeerblätter zugeben und unter Rühren 5 Minuten mitdünsten. Rotweinessig und Brühe zugießen, salzen und aufkochen.

Entenkeulen kalt abspülen und trocken tupfen. Honig, Gewürzmischung, Paprika, Salz und 2 EL Wasser verrühren. Öl kräftig unterrühren. Entenkeulen mit Würzöl einreiben und gründlich einmassieren. Den Ofen auf 200° C (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Den Bräter mit der Roten Bete ohne Deckel auf den Ofenboden stellen und ein Ofengitter auf die mittlere Schiene schieben. Die Entenkeulen auf das Gitter legen, dass sie über dem Bräter liegen und das austretende Fett in die Rote Bete tropfen kann. Auf diese Weise 1 ¼ Stunden braten. Nach 30 Minuten die Temperatur auf 180° C reduzieren.

Inzwischen Kartoffel Knödel nach Packungsanweisung zubereiten, abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne zerlassen. Mandelblättchen und Mohn zugeben. Knödel hineinsetzen und in der Mandel-Mohn-Butter schwenken, bis die Mandelblättchen goldbraun und die Knödel gleichmäßig überzogen sind.

Apfel schälen und raspeln. Rote Bete und Entenkeulen aus dem Ofen nehmen. Lorbeerblätter aus der Roten Bete entfernen, Apfel untermischen. Rote Bete auf dem Herd erhitzen. Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren, in die Rote Bete rühren und einmal aufkochen lassen. Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Mit Johannisbeergelee, Essig und Salz abschmecken.

Entenkeulen mit Rote Bete und mit Petersilie bestreuten Knödeln anrichten.

Tipp: Wer Fett und Kalorien sparen möchte, lässt das Entenfett nicht in die Rote Beete tropfen, sondern brät sie in einem offenen Bräter.

Pro Portion: 1059 kcal/4450 kJ, 7 BE

Fünf Gewürze

Die asiatische Fünf-Gewürzmischung gibt es inzwischen von vielen Herstellern fertig zu kaufen, z.B. in Asia-Läden und im gut sortierten Lebensmittelhandel. Die Mischung enthält Sternanis, Pfeffer, Zimt, Fenchel und Nelke.

Quelle: https://www.ratgebergesund.de/

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen