Quiches mit Kürbis und Räucherforelle - Vom: 14.10.2018

Quiches mit Kürbis und Räucherforelle

Jetzt im Herbst muss einfach Kürbis auf den Tisch kommen! Aber statt das Fruchtfleisch immer nur zu Suppen zu verarbeiten, wird es bei uns zusammen mit geräucherter Forelle und Crème fraîche in Mini-Quiches verpackt. Dazu noch ein frischer Salat – und fertig ist das feine Essen, das auch Gäste überzeugen wird.

Zutaten für 4 Personen:

Für den Teig:

Für die Füllung:

Für den Salat:

Zubereitung:

Mehl, Zucker und Salz in einer flachen Schüssel mischen. Butter in Würfel schneiden und zusammen mit Ei und Eigelb dazugeben. Alle Zutaten miteinander verkneten, in Folie einwickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad). Kürbis in Würfel schneiden, Frühlingszwiebel putzen, fein schneiden. Den weißen Teil der Frühlingszwiebel mit den Kürbiswürfeln und 50 g Butter 10 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Curry würzen. Crème fraîche mit Kürbis, Lauchzwiebel und Ei mischen, abschmecken. Forellenfilet zerteilen und vorsichtig mit der Kürbisfüllung mischen. Mürbeteig ausrollen und in gebutterte Portionsformen legen. Füllung auf dem Teig verteilen und 20 Minuten backen. Brunnenkresse putzen, aus Zitronensaft, Sonnenblumenöl und Kürbiskernöl eine Vinaigrette rühren, abschmecken. Kürbiskerne rösten und salzen. Quiches mit Brunnenkressesalat und Kürbiskernen servieren.

Pro Portion: 682 kcal/2860 kJ, 2,3 BE

Quelle: www.ratgebergesund.de

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen