Urin-Test gibt Aufschluss über das wahre Alter - Vom: 02.06.2018

Urin-Test gibt Aufschluss über das wahre Alter

Das biologische Alter kann sich vom chronologischen Alter, also der Anzahl von Jahren, die man gelebt hat, deutlich unterscheiden. Aufschluss darüber, wie alt wir wirklich sind, könnte bald vielleicht schon ein einfacher Urintest geben.



Chinesische Forscher haben herausgefunden, dass die Menge einer Substanz, die auf oxidative Zellschäden hindeutet, im Urin ansteigt, wenn Menschen älter werden. Wie die Untersuchung von Urinproben von über 1.200 chinesischen Studienteilnehmern zwischen 2 und 90 Jahren ergab, stieg die Menge des von ihnen untersuchten Stoffes ab einem Alter von 21 Jahren altersabhängig an. Dies berichten die Forscher von der Sichuan Universität und dem National Center of Gerontology in Peking in der Fachzeitschrift Frontiers in Aging Neuroscience.


Die Substanz, die als möglicher Marker für das biologische Alter dienen könnte, entsteht durch die Oxidation von Ribonukleinsäure (RNA), erläutern die Wissenschaftler. „Sauerstoff-Abbauprodukte, die während des normalen Stoffwechsels produziert werden, können oxidative Schäden an Molekülen von Zellen verursachen, wie etwa an DNA und RNA“, erklärt Studienautor Jian-Ping Cai. Mit zunehmendem Alter nehmen die oxidativen Schäden zu, weshalb die Menge an oxidativen Markern im Körper ebenfalls zunehme.



Mit dem neuen Marker könnte es möglich sein, mit einem einfachen Urintest das tatsächliche biologische Alter unseres Körpers zu messen, so die Forscher. Damit ließe sich das Risiko altersbedingter Krankheiten besser vorhersagen, wenn nicht gar das Risiko eines vorzeitigen Todes. Darüber hinaus sei es wichtig, das biologische Alter bestimmen zu können, um die Effektivität von zukünftigen Medikamenten, die möglicherweise einmal den Alterungsprozess verlangsamen, zu testen.

Quelle: aponet.de
Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen