Tipps für Brillenträgerinnen - Vom: 27.12.2018

Tipps für Brillenträgerinnen

So gelingt das Augen-Make-up

Ein raffiniertes Make-up unterstreicht das persönliche Brillenstyling wirkungsvoll.

Unsere Tipps verraten, was Brillenträgerinnen beim Schminken berücksichtigen sollten.

Über 24 Millionen Frauen in Deutschland können sich freuen. Sie tragen eine Brille — und Brillenträgerinnen sind besser dran. Denn sie können ihr Gesicht nicht nur durch Frisur und Make-up, sondern auch durch das richtige Brillenmodell positiv verändern. Ob eine kreisrunde Brille im Retrolook, ein extravagant-großes Modell oder die puristische Metallfassung — die Brillenmode lässt keine Wünsche offen. Um die Augen gekonnt in Szene zu setzen, sollte das Make-up farblich mit der Fassung harmonieren. Dabei gilt: Je zurückhaltender das Gestell ist, desto ausdrucksstärker darf das Styling sein.

Tipps für Kurzsichtige

Zu beachten ist auch die Art der Fehlsichtigkeit: Bei Kurzsichtigen wirken die Augen hinter der Brille kleiner. Hier weitet ein heller, pastellfarbener Lidschatten den Blick. Einen ausdrucksvollen Kontrast liefert ein etwas dunklerer, weich schattierender Ton in der oberen Lidfalte. Ein heller Lidstrich auf dem unteren inneren Lidrand lässt die Augen strahlen. Die Wimpern werden mit Mascara oben und unten kräftig betont, um den Blick zusätzlich zu öffnen. Sparsam sollte hingegen der Lidstrich eingesetzt werden, da er dem Auge Größe nimmt.

Tipps für Weitsichtige

Brillengläser für Weitsichtige vergrößern optisch. Das ist für kleine Augen sehr vorteilhaft. Bei großen Augen halten Smokey Eyes mit intensiven dunklen Lidschatten und Kajal dagegen. Der Lidstrich darf mutig gezogen werden, auch auf dem unteren Lidrand. Mascara wird sorgfältig, aber nur auf dem oberen Wimpernkranz aufgetragen, um das Auge nicht zu sehr zu weiten. Grundsätzlich müssen Weitsichtige beim Schminken besonders sorgfältig ans Werk gehen, denn jede noch so kleine Make-up-Panne fällt bei diesen Brillengläsern doppelt auf.

Doch wie gelingt der perfekte Lidstrich ohne Brille? Der Augenoptiker hat mit speziellen Schminkbrillen eine gute und preiswerte Lösung parat: Ein Glas wird beim Pinseln heruntergeklappt, das andere ermöglicht scharfe Sicht auf die Feinarbeit.

Tipps für Kontaktlinsenträgerinnen

Kontaktlinsenträgerinnen brauchen zwar keine Schminkbrille, aber für den ungetrübten Durchblick sollten sie trotzdem einige Grundregeln beachten: Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, nur ausgewiesene kontaktlinsenfreundliche Make-up-Produkte zu verwenden. Frauen, die zu Eyeliner oder Kajal greifen, sollten weiche Stifte benutzen, die nicht so schnell blättern. Dadurch wird verhindert, dass kleine Partikel ins Auge gelangen. Auch Lidschatten vorzugsweise in cremiger Form verwenden. Wasserfeste Mascara ist für Kontaktlinsenträgerinnen nicht empfehlenswert. Sie enthält Fasern, die sich auf die Linsen legen und die Augen reizen können.

Wenig Freude haben Linsenträgerinnen übrigens auch mit falschen Wimpern — der Kleber kann das Material beschädigen. Hier gilt: Weniger Wimpern — mehr Durchblick.

Helle Farben machen die Augen größer — perfekt für kurzsichtige Frauen.

Quelle: www.ratgebergesund.de

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen