Hilfe bei innerer Unruhe - Vom: 10.11.2016

Hilfe bei innerer Unruhe

Hektik und Stress prägen heute den Alltag. Der permanente Leistungsdruck führt bei vielen Menschen zu innerer Unruhe, Angstgefühlen und daraus resultierenden Schlafstörungen. Pflanzliche Arzneimittel können die Anspannung lösen und die Nerven beruhigen.

Viele Menschen stehen heute anhaltend unter Druck. Stress und Ärger am Arbeitsplatz lassen sich auf dem Heimweg nicht einfach abschütteln und zuhause ist nur selten Entspannung möglich: Die Kinder brauchen Zuwendung und Hilfe, Haushalt und Termine müssen organisiert werden, es bleibt kaum Zeit für die Partnerschaft. Dauernde Überlastung zerrt an den Nerven: Bereits jeder vierte Erwachsene in Deutschland verspürt häufig oder regelmäßig innere Unruhe und Angst, dem Alltag nicht mehr gewachsen zu sein, mehr als 20 Prozent schlafen schlecht. Für die Betroffenen bedeutet das enormen Leidensdruck und nicht selten sogar körperliche Beschwerden.

Kopfschmerzen und Schlafstörungen

Unruhezustände und Angstgefühle beginnen meist damit, dass es immer schwieriger wird, sich gedanklich vom Stress zu lösen. Die Überlegungen kreisen ständig um die Arbeit, die Kinder, die Sorgen – und kommen dennoch oft zu keiner Lösung für die quälenden Probleme. Erhöhte Reizbarkeit, Nervosität und Anspannung sind häufig die ersten Anzeichen dafür, dass das seelische Gleichgewicht gestört ist.

Die Betroffenen leiden nicht selten auch unter körperlichen Symptomen wie Kopf- oder Rückenschmerzen, Muskelverspannungen oder Magen-Darm-Beschwerden. Sehr häufig treten auch Schlafstörungen auf. Das macht sich wiederum am nächsten Tag durch eine verringerte körperliche und geistige Leistungsfähigkeit bemerkbar – wer nachts nicht gut und ausreichend schläft, ist am nächsten Tag unkonzentriert und weniger belastbar. Die Folge sind erneute Sorgen und die Angst, im Alltag zu versagen.

Regelmäßig für Entspannung sorgen

Was tun? Oft sind es ganz unscheinbare Dinge, die uns helfen, wertvolle Kraft zu tanken. Gönnen Sie sich täglich kleine Auszeiten und Momente der Besinnung. Nehmen Sie sich Zeit für etwas, das Ihnen guttut – ein Spaziergang in der Natur, Hobbys oder ein Treffen mit Freunden. Körperlicher Ausgleich kann die innere Unruhe lindern, dabei kommt es nicht auf sportliche Höchstleistungen an.

Der pflanzliche Ruhestifter

Bei innerer Unruhe, Nervosität, Angstgefühlen und daraus resultierenden Schlafstörungen können natürliche Mittel helfen. Zu den bewährten Heilpflanzen zählt zum Beispiel der Arzneilavendel. Sein ätherisches Öl beruhigt und macht ausgeglichener. Unruhe und Anspannung gehen zurück, und in Folge verbessert sich die Schlafqualität – ohne Abhängigkeitspotential oder Gewöhnungseffekte. Eine spürbare Wirkung des Öls setzt nach wenigen Tagen ein, es macht tagsüber nicht müde, Konzentration und Fahrtauglichkeit sind daher nicht beeinträchtigt. Dank der guten Verträglichkeit kann der pflanzliche Ruhestifter auch langfristig angewendet werden.

Regelmäßige Entspannung beruhigt die Nerven.

Foto: istock/© Stigur Karlsson/Schwabe

Haben Sie Fragen?

Bitte rufen Sie an!

Überforderung, Nervosität, Angstgefühle:

Wie finde ich zur Ruhe?

Wenn Sie zum Beispiel wissen möchten,

* was Sie tun können, um den Teufelskreis aus Überlastung, Sorgen und Anspannung zu durchbrechen,

* wie Sie es schaffen, am Abend besser zur Ruhe zu kommen und in den Schlaf zu finden und

* inwieweit natürliche Mittel bei innerer Unruhe und Angstgefühlen helfen können

dann fragen Sie unsere Expertin.

Dienstag, 15. November 2016,

zwischen 15 und 17 Uhr

Telefon 0800/133 1997

Apothekerin Dr. Nora Beutelmann beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Der Anruf ist für Sie kostenlos!

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen