Rank und schlank in den Sommer - Vom: 26.05.2016

Rank und schlank in den Sommer

Viele Menschen möchten jetzt ein paar Pfunde abspecken, damit sie auch im Sommerkleid oder Freibad eine gute Figur machen. Ein schneller Erfolg beim Abnehmen ist mit speziellen Formula-Diäten aus der Apotheke möglich.

Abnehmen ist mit das Schwerste überhaupt. Dabei sind vor allem Disziplin und Ausdauer gefordert. Und die richtige Strategie: Denn das Gewicht lässt sich nur reduzieren, wenn dem Körper über mehrere Wochen weniger Kalorien zugeführt werden als er verbraucht. Gleichzeitig darf es aber nicht zu einer Mangelsituation kommen, sonst drohen die gefürchteten Heißhungerattacken.

Keine Wunder erwarten

Viele Diäten versprechen wahre Wunder („5 Kilo in 5 Tagen weg“). Doch ein realistischer Gewichtsverlust beträgt maximal zwei Kilogramm pro Woche. Wer nachhaltig abnehmen will, darf die Energiezufuhr nicht zu stark reduzieren. Strenge Diäten können in aller Regel weder die ausreichende Versorgung mit Nähr- und Vitalstoffen gewährleisten noch ein anhaltendes Sättigungsgefühl hervorrufen. Damit ist die Gefahr groß, dass es zwischendurch zum Heißhunger kommt – und nach Abschluss der Diät droht der berüchtigte Jojo-Effekt.

Guter Rat ist also teuer: Welches Abnehmkonzept verspricht einen relativ kurzfristigen und dennoch nachhaltigen Erfolg? Und was braucht der Körper, um erwartungsgemäß mit dem Abbau von Gewicht zu reagieren? Die Antwort lautet in erster Linie: Auf die richtigen Eiweißstoffe (Proteine) kommt es an.

Eiweiß verhindert Heißhunger

Eine Diät mit optimaler Zufuhr geeigneter Eiweiße bietet zwei wesentliche Vorteile: Zum einen dämpfen Proteine den Appetit, und zum anderen verhindern sie den Abbau von Muskelmasse. Ob eine Mahlzeit sättigt, hängt nicht von der Menge der aufgenommenen Kalorien ab – sondern von der Nährstoffzusammensetzung. Während fettreiche oder süße Snacks trotz hohen Kaloriengehalts schnell wieder hungrig machen, sorgen proteinreiche Mahlzeiten für ein dauerhaftes Sättigungsgefühl. Diesen Effekt sollten alle Menschen, die abnehmen wollen, unbedingt nutzen.

Außerdem ist ein hoher Proteinanteil wichtig, um zu verhindern, dass während der Diät Muskelmasse schwindet. Bei unzureichender Eiweißversorgung muss der Organismus auf körpereigenes Eiweiß zurückgreifen – und das holt er sich aus den Muskeln. Damit sinkt aber auch der Grundumsatz an Energie (Muskeln verbrennen auch in Ruhe Kalorien), der Körper schaltet auf Sparflamme, und das Abnehmen wird noch schwerer.

Bewegung gehört dazu

Ein geeignetes Abnehmkonzept berücksichtigt den verstärkten Bedarf an hochwertigem Eiweiß. Entsprechende Diät-Shakes enthalten zum Beispiel Molke, die gegen den ersten Hunger wirkt, sowie Soja- und Caseinat-Eiweiße, die nur langsam verstoffwechselt werden, womit ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl gewährleistet wird. Jede Portion ist einfach zuzubereiten und ersetzt eine vollwertige Mahlzeit. Gemäß Diätverordnung sind in Formula-Diäten aus der Apotheke alle lebenswichtigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in ausreichender Menge enthalten, so dass ein Vitalstoffmangel ausgeschlossen ist. Verschiedene Geschmacksrichtungen sorgen für Abwechslung

Unterstützend hilft Bewegung – regelmäßige körperliche Aktivitäten verbrauchen Kalorien, der Körper muss deshalb auf seine Fettreserven zurückgreifen. Schon eine mäßige Intensität genügt, wie etwa an fünf Tagen pro Woche jeweils mindestens 30 Minuten flott spazieren gehen oder Rad fahren. Wichtig ist zudem, sich ausreichend Ruhe und Auszeiten zu gönnen: Denn auch Schlafmangel und Stress tragen dazu bei, dass das Gewicht einfach nicht runtergehen will.

Haben Sie Fragen?

Bitte rufen Sie an!

Der gesunde Weg zum Wunschgewicht:

Wie nehme ich garantiert ab?

Wenn Sie zum Beispiel wissen möchten,

dann fragen Sie unseren Experten!

Montag, 30. Mai 2016,

zwischen 15 und 17 Uhr

Telefon 0800 / 848 2123

Dr. Jörg Hüve beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Der Anruf ist für Sie kostenlos!

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen