Humor geht zu Herzen - Vom: 17.12.2017

Humor geht zu Herzen

Lachen ist die beste Medizin – das ist auch wissenschaftlich längst bewiesen. Das Herz profitiert von einer gesunden Portion Humor ganz besonders.

von Karsten Kulms

Nach der körperlichen Behandlung einer Herzerkrankung entwickeln Herzpatienten häufig Angststörungen, die aus medizinischer Sicht nur sehr schwer in den Griff zu bekommen sind. Psychologische Studien belegen aber, dass Humor eine außerordentlich große Kraftquelle ist, die Menschen seelischen Schutz gegen Stress bietet und hilft, die eigene Krankheit mental besser zu verarbeiten.

Eine Pilotstudie am Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart hat gezeigt, dass Patienten, die unter therapieresistenten Brustschmerzen (Angina pectoris) und psychosomatischen Herzbeschwerden leiden, ganz konkret von einem speziell entwickelten Humortraining profitieren. Dieses Humortraining wurde von dem therapeutischen Clown und Humorcoach Torsten Fuchs von der Stiftung Humor hilft heilen des bekannten Comedians und Arztes Eckard von Hirschhausen entwickelt. In regelmäßigen Gruppentrainings lernten die Teilnehmer spielerisch, mit ihrem Humor im Alltag bewusster umzugehen. „Wenn man die Dinge etwas lockerer nimmt, auch mal mit Humor an eigene Probleme oder Stresssituationen herantritt, hilft das ungemein, so der Humorprofi Fuchs.

Zu Vergleichszwecken wurde vor und nach dem Humortraining bei den Teilnehmern ein Belastungs-EKG durchgeführt und mittels einer Haarprobe der Gehalt des Stresshormons Cortisol im Körper gemessen. Außerdem hatten die Probanden vor und nach dem Training Fragebögen zu Depression, Stress und Erheiterbarkeit zu bearbeiten.

Dr. Peter Ong, Oberarzt der Abteilung für Kardiologie am Robert-Bosch-Krankenhaus, fasst die Ergebnisse dieser Studie so zusammen: „Humortraining scheint bei kardiologischen Patienten zu funktionieren. Sie sind danach weniger depressiv und leichter erheiterbar, es tut ihnen einfach gut. Das zeigt sich konkret auch in den kardiologischen Werten“.

Die Stiftung „Humor hilft heilen“ bietet für Verantwortliche von Kliniken und Pflegeeinrichtungen Humor-Workshops als Fortbildungsmöglichkeit für ihre Mitarbeiter an.

www.humorhilftheilen.de

Quelle: S&D Verlag GmbH, Geldern

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen