Zahnseide richtig verwenden - Vom: 13.06.2018

Zahnseide richtig verwenden

Mit der Zahnbürste kommt man beim Zähneputzen oft nicht in die Zahnzwischenräume hinein. Hier sammeln sich im Laufe der Zeit immer mehr Beläge und Bakterien an. Zahnfleischentzündungen bis hin zu Parodontitis und Karies können entstehen. Mit Zahnseide werden die Beläge und Bakterien gelöst und entfernt. Obwohl Zahnseide sehr effektiv ist und eine wichtige Ergänzung zum Zähneputzen ist, finden manche Menschen die Nutzung zu umständlich.

Optimale Pflege

Einmal täglich sollte man die Zwischenräume aber mit Zahnseide reinigen, am besten abends vor dem Schlafengehen. So gewährleisten Sie eine optimale Pflege Ihrer Zähne. Ob Sie die Zahnseide besser vor oder nach dem Zähneputzen einsetzen, ist unter Experten umstritten. Entscheiden Sie am besten selbst, was Ihnen besser gefällt. Mit der richtigen Anwendung geht die Benutzung unkompliziert von der Hand.

Korrekte Anwendung

Wickeln Sie ca. 50 cm von der Zahnseide ab und legen beide Enden um die Mittelfinger beider Hände. Es sollte zwischen den Fingern ein Stück von ca. drei bis fünf Zentimetern übrigbleiben. Dieses muss gestrafft werden, am besten halten Sie es zwischen Daumen der einen Hand und Zeigefinger der anderen. Nun wird die Zahnseide vorsichtig zwischen die Zähne geschoben und in sanften Bewegungen auf- und abwärts bewegt – von der Zahnspitze bis unter den Zahnfleischrand. Dies sollte bei jedem Zahn mehrfach wiederholt werden.

Zu beachten ist…

Bei jedem Zwischenraum sollte ein frischer Abschnitt der Zahnseide verwendet werden. Sonst erreichen Sie das Gegenteil und bringen eventuell Bakterien, die sich bei einem Zahn gelöst haben unter den Zahnfleischsaum des anderen Zahns. Nach der kompletten Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide sollten Sie den Mund nochmal mit Wasser oder einer Mundspüllösung gründlich ausspülen, damit gelöster Zahnbelag nicht im Mund verbleibt. Es kann sein, dass das Zahnfleisch blutet, da es durch die Ansammlung von Bakterien entzündet ist. Wenn Sie die Zahnseide häufiger anwenden, reduzieren Sie die Bakterien und die Blutungen hören auf.

Alternative zur Zahnseide

Wer sich gar nicht mit Zahnseide anfreunden kann, sollte Interdentalbürstchen verwenden. Diese werden in den Zahnzwischenräumen eingesetzt und vor und zurück bewegt. Ihr Zahnarzt berät Sie gern zur richtigen Größe der Interdentalbürsten und zeigt Ihnen die Anwendung.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen