Aktiv bleiben trotz Altersherz - Vom: 10.10.2017

Aktiv bleiben trotz Altersherz

Bei vielen Menschen über 60 nimmt die körperliche Leistungsfähigkeit ab. Dennoch möchten sie weiter aktiv sein und die Welt sehen. Die gute Nachricht: Bei sorgfältiger Vorbereitung sind auch dann Fernreisen möglich.

Alt werden und fit bleiben – davon träumen wohl die meisten Menschen. Für viele geht der Wunsch durchaus in Erfüllung, sie sind auch mit 60 plus noch unternehmungslustig. So wird inzwischen über die Hälfte aller Urlaubsreisen von Älteren unternommen, Tendenz weiter steigend. Dabei wollen und können auch all jene in die Ferne schweifen, die erste Einschränkungen der körperlichen Belastbarkeit bemerken.

Und das sind nicht wenige: Kraft und Kondition lassen bei den meisten Menschen jenseits der 60 spürbar nach. Schon bei alltäglichen Anstrengungen wie Treppensteigen, bergauf gehen, Rad fahren oder Gartenarbeit kommen sie deutlich schneller aus der Puste als früher – und sind ganz allgemein eher erschöpft. Die nachlassende Leistungsfähigkeit hat in der Regel zwei Gründe: eine abnehmende Pumpkraft des Herzens und die fortschreitende Gefäßalterung. Beides zusammen führt dazu, dass Organe und Muskeln nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Und damit fehlt es den Zellen an Energie.

Reiseberatung in der Apotheke

Doch Kurzatmigkeit und schnelle Ermüdung müssen kein Grund sein, zuhause zu bleiben. Generell sind etwa Kreuzfahrten oder auch längere Fernreisen selbst bei nachlassender Kondition möglich. Dabei ist die richtige Vorbereitung jedoch immer das A und O. Wurde vor Reiseantritt auch an alles gedacht, damit Probleme mit der Gesundheit die Reisefreude nicht verderben? Die optimale Vorbereitung beginnt schon bei der Auswahl des Reiseziels: Orte mit feucht-heißem Klima oder in großer Höhe sind für ältere Menschen eher nicht zu empfehlen, da tropische Temperaturen und dünne Luft eine große Belastung für Herz und Kreislauf darstellen.

Die erste Etappe der Reise sollte dann noch vor der Buchung der Weg zum Hausarzt sein. Er kann in Bezug auf die persönliche Reisetauglichkeit eingehend aufklären und wird, wenn es das Urlaubsziel erfordert, zur detaillierten Beratung einen Reisemediziner mit einbeziehen. Auch ein Abstecher zur Apotheke ist dringend zu empfehlen. Hier kann unter anderem die Reiseapotheke überprüft und falls nötig ergänzt werden. Der Apotheker berät außerdem bezüglich der Dauermedikation bei chronischen Erkrankungen und erklärt, was dabei unterwegs zu beachten ist.

Das Herz gezielt unterstützen

Im Vorfeld einer Reise können Senioren außerdem einiges tun, um Herz und Kreislauf zu unterstützen. Dabei ist regelmäßige Bewegung die wichtigste Maßnahme. Zur Kräftigung des Herzens empfehlen sich vor allem körperliche Aktivitäten, bei denen eine ausdauernde Betätigung mit relativ geringem Kraftaufwand möglich ist – also unter anderem längeres Spazierengehen, Wandern, Walking oder Radfahren.

Neben einem gesunden Lebensstil kann zum Beispiel Weißdorn (botanisch Crataegus) Herz und Kreislauf auf die Sprünge helfen. Wie verschiedene Studien zeigten, hat die Heilpflanze gleich mehrere positive Effekte. So unterstützt hochwertiger Crataegus-Extrakt aus der Apotheke die Pumpkraft des Herzens, hat günstige Wirkungen auf die Blutgefäße und steuert ihrer altersbedingt abnehmenden Elastizität entgegen. Gleichzeitig verbessert sich die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung von Herz und Körper. Das Ergebnis: Mehr Lebenskraft auch auf Reisen.

Haben Sie noch Fragen?

Bitte rufen Sie an!

Außer Puste und schnell schlapp?

Hilfe bei Problemen mit Herz und Kreislauf

Wenn Sie zum Beispiel wissen möchten,

dann fragen Sie unseren Experten.

Mittwoch, 11. Oktober 2017,

zwischen 15 und 17 Uhr

unter der Rufnummer 0800 / 1331997

Dr. Georg Weyers, Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie, Angiologie und Naturheilkunde aus Bergisch-Gladbach beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Der Anruf ist für Sie kostenlos!

Quelle: https://www.ratgebergesund.de/

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen