11 Tipps für mehr Frische - Vom: 07.06.2017

Sie schwitzen besonders stark? Dann versuchen Sie es mal mit Salbeitee aus der Apotheke. Salbei enthält Stoffe, die die Schweißproduktion regulieren können.

11 Tipps für mehr Frische

Puh, ist das heiß! Da rinnt der Schweiß in Strömen. Was gegen übermäßiges Schwitzen und unangenehmen Körpergeruch hilft, verraten unsere Tipps und Tricks.

1 Sparsam würzen:

Gehen Sie zurückhaltend mit Salz und scharfen Gewürzen um, da sie die Schweißproduktion ankurbeln.

2 Leichte Fasern:

Verbannen Sie Kleidung aus Kunstfasern aus dem Schrank, denn sie fördern das Schwitzen. Besser: Baumwolle, Leinen und andere luftdurchlässige Naturmaterialien tragen. Weit sitzende Kleidung ist gerade im Sommer angenehmer und weniger Schweiß treibend als eng anliegende T-Shirts, Kleider und Hosen.

3 Abspecken:

Wer Übergewicht abbaut, schwitzt weniger.

4 Guter Start:

Beginnen Sie den Tag mit einem Sprung unter die lauwarme Dusche. Geruchsanfällige Körperregionen wie Achselhöhlen und Füße reinigen Sie unter der Brause mit einem milden Duschgel.

5 Erst warm, dann kalt:

Starten Sie mit Wechselduschen in den Tag. Der letzte „Wasserguss“ sollte kühl bis kalt sein.

6 Nicht ohne Deo:

Auf die frisch gewaschene Haut gehört ein Deo, das stundenlang für angenehmen Körpergeruch sorgt. Viele Deos enthalten Duftstoffe und antibakterielle Zusätze, die die schweißzersetzenden Mikroorganismen in Schach halten. Auch für Menschen, die sehr stark schwitzen, gibt es in der Apotheke zuverlässig wirksame Produkte. Lassen Sie sich beraten!

7 Haariges Problem:

Hilfreich ist es, die Achselhaare zu entfernen, da sie Bakterien einen optimalen Lebensraum bieten und so den Schweißgeruch verstärken.

8 Dufte Füße:

Spezielle Fußdeos, Strümpfe aus Naturmaterialien und leichte Lederschuhe wirken Fußgeruch entgegen.

9 Schweißdrüsen-Training:

Saunabesuche sind nützlich. Denn in der Sauna lernt der Körper, seine Schweißproduktion zu regulieren.

10 Stress lass‘ nach:

Gegen stressbedingtes Schwitzen können Entspannungstechniken helfen, etwa Progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training.

11 Beweglich bleiben:

Treiben Sie regelmäßig so viel Sport, dass Sie dabei ins Schwitzen kommen. Das stärkt den Kreislauf und Sie schwitzen im Alltag weniger.

Quelle: https://www.ratgebergesund.de/

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen