Service vor Ort - Vom: 23.10.2018

Service vor Ort

5:0 für Ihre Apotheke

Medizin besser in der wohnortnahen Apotheke kaufen, statt im Internet bestellen – warum eigentlich?

Apotheker Christian Redmann nennt Fünf gute Gründe.

Persönlich und prompt:

Der Apotheker vor Ort ist immer für Sie da. „Er berät Sie individuell, informiert Sie kompetent über

verordnete und selbst gekaufte Medikamente, beantwortet Ihre Fragen rund um eine sichere

Arzneimittel-Therapie persönlich“, sagt Redmann.

Kurze Wege:

Alte Menschen, Kranke, Familien ohne Auto: Auch die Schwächsten sind auf eine rasche Versorgung mit Medizin angewiesen. „Gut, dass es in der direkten Nachbarschaft eine Apotheke gibt, die Arzneimittel

für das kranke Kind oder den bettlägerigen Angehörigen sogar nach Hause bringt“, so der Apotheker.

Medizin nach Maß:

Der Arzt hat Ihnen eine Salbe verordnet, die speziell für Sie angefertigt werden muss? Das kann der

Apotheker vor Ort, weiß Christian Redmann: „In seinem Labor stellt er maßgeschneiderte

Medizin her. Oft verordnen Kinder- und Hautärzte solche Rezepturarzneimittel.“

Extras inbegriffen:

Sie möchten Ihren Blutdruck oder Ihre Cholesterinwerte messen lassen? „In der wohnortnahen Apotheke

können Sie ohne Termin und lange Wartezeiten vorbeikommen und erfahren sofort, ob Ihre Werte im grünen Bereich sind“, erklärt der Experte.

Eine für alle:

Wussten Sie, dass öffentliche Apotheken auch wichtige Gemeinwohlaufgaben übernehmen? „Sie leisten an

365 Tagen im Jahr rund um die Uhr Nacht- und Notdienste und sind in die ambulante Versorgung

schwerstkranker Menschen eingebunden“, erläutert Redmann. „Diese wichtigen Aufgaben lassen sich nur mit einem stabilen, flächendeckenden Netz aus öffentlichen Apotheken stemmen.“

„Bleiben Sie Ihrer Apotheke vor Ort treu, damit sie auch morgen noch für alle Menschen in Deutschland da ist!“

Quelle: S&D Verlag GmbH, Geldern

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen