Kalbsfilet in Mangoldhülle

Kochrezepte
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Zugegeben:

Dieses Gericht macht ein klein wenig Arbeit, und Kalbsfilet ist nicht gerade billig. Dafür ist es ein köstliches Sonntagsessen, das sich prima vorbereiten lässt!

  • 300 g Mangold
  • Salz
  • 250g Champingnons
  • 1 Schalotte
  • 4 EL Pflanzencreme zum Braten
  • 1/2 Bund gehackte Petersilie
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Eigelb
  • 500 g Kalbsfilet 

Zubereitung:

Mangold gründlich waschen, die dicken Stiele entfernen und in reichlich kochendem Salzwasser blanchieren. Kalt abschrecken und sehr gut abtropfen lassen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Schalotte schälen, fein würfeln und in 2 EL Pflanzencreme andünsten. Champignons zufügen, anbraten und so lange weitergaren, bis die Flüssigkeit ganz verdampft ist. Petersilie zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Champignons aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Toast entrinden, in sehr kleine Würfel schneiden und mit den Champignons und Eigelb verrühren. Kalbsfilet abtupfen, salzen und pfeffern, in der restlichen Pflanzencreme rundherum anbraten. Ein großes Stück Alufolie einfetten, den Mangold in der Länge des Kalbfilets ausbreiten, salzen und pfeffern. Darauf die Champignonmasse geben. Kalbsfilet obenauf setzen und in den Mangold einwickeln. Die Alufolie fest verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Umluft: 175° C) ca. 30 Minuten garen. Das Kalbsfilet 5 Minuten in der Folie ruhen lassen, dann herausnehmen und in Scheiben schneiden. Dazu passt Frühlingsgemüse wie junge Möhren und kleine Kartoffeln.

Pro Portion: 290 kcal/1210 kJ, 0,75 BE