Schweinefilet auf asiatische Art

Kochrezepte
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

In Asien isst man gern „alles aus einer Pfanne“. Die Zutaten werden klein geschnitten, was die Garzeiten sehr verkürzt. Geschmack und Nährstoffe bleiben so gut erhalten.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g Basmatireis
  • 300 g mageres Schweinefilet
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Ingwer
  • 4 EL Zitronensaft
  • 6 EL Sojasauce
  • Cayennepfeffer
  • 1 EL Sesam
  • 200 g Weißkohl
  • 2 mittelgroße Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 1 rote Paprika
  • 4 EL Omega-3 Pflanzenöl
  • 1 TL Honig
  • 150 g Sojabohnensprossen
  • Jodsalz

Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen Fleisch in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauch, Ingwer, Zitronensaft, Sojasauce und Cayennepfeffer mischen und das Fleisch darin ca. 30 Minuten marinieren. Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten und beiseitestellen. Weißkohl, Möhren, Lauch, Staudensellerie und Paprika waschen, putzen und in Streifen oder Scheiben schneiden. 2 EL Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch ohne Marinade braten und beiseitestellen. Pfanne mit Küchenpapier auswischen. Restliches Pflanzenöl und Honig in der Pfanne karamellisieren, Weißkohl dazugeben und ca. 5 Minuten garen. Möhren, Lauch  und Staudensellerie dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Paprika und Sprossen zusammen mit dem Fleisch und der Marinade zugeben. Nach Geschmack etwas Wasser angießen und mit Honig, Ingwer, Cayennepfeffer und Salz abschmecken.

Pro Portion: 447 kcal/1865 kJ, 1,25 BE

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis: ©anna_shepulova – stock.adobe.com