Weniger Stress, mehr Achtsamkeit - Vom: 15.12.2017

Stresssymptome wie nervöse Unruhe, Reizbarkeit und schlechter Schlaf lassen sich gut mit Naturheilmitteln aus der Apotheke lindern. Wir beraten Sie gern!

Weniger Stress, mehr Achtsamkeit

Wenn Stress den Alltag überschattet, kann Achtsamkeit helfen, wieder zu sich zu finden.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit für eine Rückschau: Waren es wieder zwölf Monate wie im Hamsterrad? Geprägt von Hektik, Termindruck und viel zu hohen Erwartungen an sich selbst? Ganz unterschiedliche Faktoren können dazu führen, dass wir uns im Alltag überlastet, regelrecht gestresst und dadurch auch unwohl fühlen.

Reize, die Stress verursachen, können von außen kommen – etwa ständiger Lärm oder ein riesiges Arbeitspensum. Sie können aber auch selbstgemacht sein, wie ein gesteigertes Kontrollbedürfnis oder übertriebener Perfektionismus. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit stehen viele Menschen unter Dauerstrom und können die besinnliche Zeit deshalb nur schwerlich genießen.

Erfassen, ohne zu bewerten

Doch egal, was uns aus der inneren Balance bringt: Achtsamkeit kann dabei helfen, wieder zu sich selbst zu finden. Wer lernt, Momente bewusst zu erleben und auf sein Innerstes zu hören, schützt seine Psyche. Schon wenige achtsame Momente am Tag verbessern die Lebensqualität, machen zufriedener im Beruf und können sogar einem Burnout vorbeugen.

Achtsam zu sein bedeutet hierbei, ganz bei der Sache zu sein, die man gerade tut, sieht, fühlt, schmeckt oder riecht. Die kleinen Dinge des Alltags mit allen Sinnen zu erfassen, ohne sie zu bewerten oder Gedanken an etwas anderes zu verschwenden, macht nicht nur zufriedener, sondern erhöht auch die Widerstandskraft. Den Geschmack jeder einzelnen Beere im Mund wahrzunehmen, kann dazugehören, aber auch der bewusste, langsame Gang durch einen Raum. Für ein gutes Gefühl kann es auch sorgen, sich kurz vor dem Schlafengehgen noch einmal den schönsten Moment des Tages in Erinnerung zu rufen. Oft ist auch die Besinnung auf die eigene Atmung hilfreich, um loszulassen. Kurze Achtsamkeitsmomente im Alltag lassen uns den Rhythmus wiederfinden, der während des Jahres durch Stress und Anspannung verloren gegangen ist.

Mit Pflanzenkraft zur Ruhe finden

Nicht nur Augenblicke der Achtsamkeit können helfen, dem Alltagsstress die Stirn zu bieten. Profitieren können Stressgeplagte auch von natürlich wirksamen Präparaten aus der Apotheke. Bekannt für ihre beruhigenden Eigenschaften sind pflanzliche Mittel mit Heilpflanzen wie Baldrian, Hopfen, Passionsblume und Melisse. Um die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit in stressigen Zeiten zu steigern, kommen Rosenwurz und andere pflanzliche Anpassungsmittel, sogenannte Adaptogene, infrage. Geht innere Unruhe mit stressbedingten seelischen Verstimmungen einher, ist Johanniskraut ein gut untersuchtes Heilmittel. Bei Unruhe mit ängstlicher Verstimmung helfen Präparate mit Lavendelöl. Anthroposophische und homöopathische Arzneimittel können die Selbstheilungskräfte anregen, sodass Unruhe und Verstimmungen abklingen.

Quelle: https://www.ratgebergesund.de/

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen