Schönheit – Die besten Tipps für sensible Haut

Dermatologe Kosmetik
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Empfindliche Haut braucht ein besonders sanftes Pflegeprogramm, damit sie gesund und schön bleibt. Unsere Tipps verraten, welche Kosmetika geeignet sind – und welche nicht. 

Empfindliche Haut verzeiht nichts: Ein falsches Duschgel, eine stark parfümierte Bodylotion – und schon rötet sich die Haut oder beginnt zu jucken. Obwohl in Deutschland alle Bestandteile von Kosmetika ihre Verträglichkeit nachgewiesen haben müssen, reagieren Menschen mit sensibler Haut auf bestimmte Inhaltsstoffe mit Irritationen. Bis zu 50 Prozent der Frauen in Deutschland schätzen ihre Haut als empfindlich ein und sollten deshalb zu besonders milden Reinigungs- und Pflegeprodukten greifen. Was Sie bei der Auswahl beachten sollten:

Weniger ist mehr  

Sensible Haut kann auf bestimmte Farbstoffe und Parfums, aber auch auf ätherische Öle oder Konservierungsmittel gereizt reagieren. Und das, obwohl diese Stoffe laut Deutscher Kosmetikverordnung zugelassen sind. Eine gute Alternative sind Pflegeserien, die ohne diese Stoffe auskommen. Grundsätzlich freut sich sensible Haut übrigens über Reinigungs- und Pflegeprodukte, die auf wenige hochwertige Inhaltsstoffe setzen. Fragen Sie in der Apotheke danach!

Waschen im Schongang 

Bei der Auswahl von Shampoo und Waschlotion sollten sich Hautempfindliche möglichst für Produkte ohne PEG-Emulgatoren entscheiden. Sie schäumen zwar weniger, reinigen aber ebenso gründlich wie herkömmliche Waschlotionen. Damit der Säureschutzmantel durch das Waschen nicht angegriffen wird, ist ein pH-Wert im hautneutralen Bereich von 5,5 ideal. Gut zu wissen: Herkömmliche Seifen haben einen pH-Wert zwischen acht und elf –für empfindliche Haut nicht gut geeignet.  

Empfindlich & trocken

Bei vielen Menschen ist die Haut nicht nur sensibel, sondern gleichzeitig auch trocken. Dann sind reichhaltige Gesichtscremes und Körperlotionen mit hohem Fettanteil gut geeignet. Sie bilden einen leichten Fettfilm auf der Haut und verhindern, dass hauteigene Feuchtigkeit nach außen abgegeben werden kann. Nicht empfehlenswert für empfindliche und trockene Haut sind hingegen reine Fettsalben ohne Wasseranteil.

Pflanzliche Öle

Eine gute Wahl sind hochwertige Cremes und Lotionen mit pflanzlichen Ölen wie beispielsweise Sheabutter. Sie können den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt der Haut stabilisieren und ihr so mehr Widerstandskraft verleihen.

Nicht nur fürs Baby

Besonders schonend und mild reinigen und pflegen Produkte, die speziell für Babyhaut entwickelt wurden. Auch Erwachsene mit sensibler Haut können deshalb von Babypflege profitieren.

Treu bleiben

Sie neigen zu empfindlicher Haut und haben in Ihrer Apotheke endlich eine Pflege gefunden, die zu Ihnen passt? Dann experimentieren Sie bitte nicht mit anderen Schönheitselixieren oder „Pröbchen“, sondern bleiben Sie Ihrer Kosmetikserie treu. Zudem ist es ratsam, die Anzahl der regelmäßig verwendeten Produkte überschaubar zu halten.

Verträgliche Farbtupfer

Aufs Schminken müssen Frauen mit empfindlicher Haut zum Glück nicht verzichten. Denn auch hier gibt es „Spezialisten“, die zum Hautzustand passen. Sie enthalten meist nur wenige Inhaltsstoffe, häufig jedoch hautberuhigende und pflegende Komponenten und kommen ohne „reizende“ Substanzen aus.

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis: ©ryanking999 – stock.adobe.com