Feine Rinderrouladen - Vom: 21.12.2015

Die Weihnachtstage verlangen dem Magen einiges ab. Entlasten Sie ihn, wo Sie können. Der wichtigste Rat: Genießen Sie entspannt, in Ruhe und in Maßen, dann wird Weihnachten auch gesundheitlich zum Fest.

Feine Rinderrouladen

Es muss nicht immer großes Geflügel sein zum Weihnachtsfest: Feines Rindfleisch ist eine wunderbare Alternative! Klassische Rinderrouladen lassen sich prima vorbereiten und schmecken der ganzen Familie. Frohe Weihnachten!

Zutaten (4 Portionen):

Zubereitung:

Rinderrouladen mit Senf bestreichen, Salz und Pfeffer darüber streuen, Gewürzgurken und Speck in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, würfeln und alles auf dem Fleisch verteilen. Die Fleischscheiben aufrollen, mit Rouladennadeln oder Fäden zusammenhalten und in heißem Keimöl rundherum braun anbraten. 1/8 l Wasser dazu gießen. Rouladen im geschlossenen Topf bei schwacher Hitze 50 bis 60 Minuten garen. Herausnehmen und warm stellen. Den Bratenfond mit Wasser zu 3/8 l Flüssigkeit auffüllen und aufkochen. Saucenbinder unter Rühren einstreuen und 1 Minute kochen lassen. Mit Schmand, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Die Rinderroulade können Sie gut mit Rotkohl und mit Kartoffeln oder Knödeln servieren. Eine Alternative zu Rotkohl ist Rosenkohl – er schmeckt nach dem ersten Frost besonders gut!

Pro Portion: 265 kcal/1106 kJ, 0,8 BE

Foto/Rezept: Unilever/Mondamin

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen