Ab jetzt läuft’s super!

Allgemein
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

 

Bei großer Hitze sollten Sie Ihr Sportprogramm in die frühen Morgen und späteren Abendstunden verlegen. Ebenfalls wichtig: Viel trinken!

 

Ab jetzt läuft’s super!

 

Sonnenschein und sommerliche Temperaturen machen Lust, sich im Freien zu bewegen. Gut so, denn ein kleines Aktivprogramm an der frischen Luft ist Balsam für die Gesundheit.

Sie haben schon viel zu lange keinen Sport mehr getrieben? Dann ist der Sommer die ideale Zeit, um den Körper auf Trab zu bringen. Bei Sonnenschein kriegt man einfach leichter die Kurve, sich zu bewegen. Aber übertreiben Sie es nicht: Je länger Sie pausiert haben, desto behutsamer sollte der Neuanfang ausfallen. Und: Wer lange keinen Sport gemacht oder gesundheitliche Probleme hat, sollte sich vorher mit seinem Arzt beraten.

 

Mehr Kraft, mehr Ausdauer

Regelmäßig Kraft und Ausdauer zu trainieren, das ist eine hervorragende Kombination für den Körper. Kräftige Muskeln stützen unsere Knochen, so dass wir beispielsweise weniger Gelenkbeschwerden haben. Wer seine Ausdauer trainiert, stärkt das Herz-Kreislauf-System und beugt damit vielen Erkrankungen vor. Zudem hilft Sport beim Stressabbau.

Leichter fällt der Neustart, wenn sich die Bewegung in den Alltag einbauen lässt: Die gelingt beispielsweise, indem Sie schon morgens im Bett ein paar Runden mit den Beinen in der Luft radeln und anschließend beim Zähneputzen zehn Kniebeugen machen. Wenn Sie es einrichten können, fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit, denn der Frühsport trainiert nicht nur Muskeln und Ausdauer, sondern macht auch fit und wach.

 

Langsam loslegen

Der Sommer bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich draußen zu bewegen: Schwimmen, Joggen, Nordic Walking und Wandern – all das macht Spaß und hält fit. Trotzdem gilt auch hier: Langsam loslegen! Schwimmen Sie also nicht gleich eine halbe, sondern erst mal eine viertel Stunde, nehmen Sie sich beim Radfahren nicht sofort eine hügelige Route und beim Joggen nicht gleich eine anspruchsvolle und lange Strecke vor. Achten Sie beim Walken auf die richtige Technik: Die Arme sollten locker mitschwingen, die Schultern locker bleiben und die Füße von den Fersen über die Ballen gut abrollen. „Nehmen Sie sich am Anfang nicht zu viel vor. Ist das anfängliche Pensum zu hoch und Sie halten nicht durch, sind Sie nur enttäuscht“, rät Dr. Stefanie Liedtke, Sportwissenschaftlerin im AOK-Bundesverband. Ebenfalls wichtig: Beim Sport im Freien unbedingt an den Sonnenschutz denken!


Falls Sie auf der Suche nach einer neuen Sportart sind, überlegen Sie, welcher Sporttyp Sie sind: Vielleicht sind Sie gar kein Einzelsportler, sondern können sich besser motivieren, wenn Sie an festen Tagen mit einer Gruppe verabredet sind? Dann könnte ein Lauftreff das Richtige für Sie sein. Möglichkeiten, aktiv zu werden, gibt es viele – und sicherlich auch das passende Angebot für Sie! 

 

Das gehört in die Sportler-Apotheke  

  • Verbandmaterial (z. B. Pflaster, keimfreie Wundauflagen, elastische Binden, Blasenpflaster)
  • Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Schmerzmittel 
  • Sportsalbe
  • Cold-Pack
  • Schere, Pinzette, Zeckenzange