Haut & Haare – Gut geschützt bei Wind und Wetter

Allgemein Kosmetik
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Sich wohl in der Haut fühlen und über tolles Haar freuen, trotz Kältestress und trockener Heizungsluft? Aber sicher doch. Wir haben fünf Tipps, mit denen das klappt!

Top geschützt am Tag

Ganz oben auf dem Wohlfühlprogramm für die Winterhaut steht eine Pflege, die Feuchtigkeit und Schutz spendet. Beide sind jetzt unverzichtbar für unsere zarte Hülle, die mit zunehmendem Alter empfindlicher und dünner wird. Zum Auffüllen der Feuchtigkeitsdepots eignet sich eine Tagescreme mit Glycerin oder Panthenol ideal, ebenfalls intensiv hydratisierend und zugleich rückfettend ist Harnstoff, auch Urea genannt. Tipp: Auf raue, schuppige Stellen ruhig auch mal eine festere Salbe, etwa mit fetthaltigem Lanolin oder Vaseline, auftragen.

Schön im Schlaf

Während wir schlafen, läuft die Zellregeneration auf Hochtouren, die Haut nimmt Nährstoffe besser auf – mit dem Ergebnis, dass wir morgens mit einem herrlich erholten Teint erwachen. Ideal für die nächtliche Schönheitskur ist eine Nachtcreme mit dem Durstlöscher Hyaluronsäure. Auch Collagen durchfeuchtet die Haut, macht sie schön prall und fördert die Elastizität. Vitamin B3 und Vitamin E beschleunigen die Zellerneuerung und stärken die Struktur der oberen Hautschicht.

Natürlich nährend

Verwöhnen Sie Ihre Haut tagsüber oder abends hin und wieder mit einem reichhaltigen Gesichtsöl. Einfach ein paar Tropfen pur auf die gereinigte Haut geben und sanft einmassieren. Wenn’s schnell gehen muss, ein wenig unter die Tagescreme mischen. Natürliche Pflanzenwirkstoffe wie Oliven-, Mandel- oder Nachtkerzenöl befördern jede Menge Lipide und Vitamine bis tief in die Haut, polstern sie quasi von innen auf und steigern ihre Widerstandsfähigkeit.

Lippen zum Verlieben

Bei kühler Witterung haben unsere Lippen nicht viel zu lachen! Sie besitzen fast keine Talgdrüsen und sind der trockenen Luft schutzlos ausgeliefert: Schnell werden sie spröde und rissig, brennen und spannen. Mitfetthaltigen Lippenpflegestiften, -cremes oder -salben können Sie vorbeugen. Sheabutter, Kokosmilch oder Bienenwachs schützen zuverlässig, beruhigen und pflegen die Lippen samtig weich. 

Herrliches Haar

Geschmeidig und glänzend soll es sein, trotz aller Strapazen, die Herbst und Winter bereithalten. Mit einem milden, feuchtigkeitsspendenden Shampoo mit Aloe Vera, Rosskastanie oder Urea tun Sie nicht nur Ihrem Haar etwas Gutes, Sie lassen auch trockener Kopfhaut und Schuppen keine Chance. Verwenden Sie außerdem regelmäßig eine Spülung als Oberflächenschutz gegen äußere Einflüsse, und gönnen Sie Ihrem Schopf einmal pro Woche eine intensiv pflegende Kur. Für noch leichtere Kämmbarkeit und einen zauberhaften Schimmer sorgen Haaröle, etwa mit Weizenkeim-, Erdnuss- oder Arganöl. Damit sind auch die typischen »fliegenden« Haare im Winter passé.

Quelle: S&D Verlag GmbH, Geldern

Bildnachweis: ©Wayhome Studio – stock.adobe.com