Weihnachten allein? So wird’s ein schönes Fest

Allgemein
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Wie nahe Alleinleben und Einsamkeit zusammenliegen können, spüren viele Menschen rund um Weihnachten. Doch das muss nicht sein. Es gibt Aktivitäten, die die Tage zu Hause oder auf Reisen zum schönsten Fest des Jahres machen.

Strahlende Kinderaugen auf Werbeplakaten, Gedränge beim Geschenkekauf, Weihnachtsbäume und Baumschmuck an jeder Ecke: Wer in den Wochen vor dem Weihnachtsfest in die Stadt geht, spürt die übergroßen Erwartungen an das christliche Familienfest all überall. Allein Lebende fühlen sich da schnell im Abseits. Und das sind gar nicht so wenige Menschen in unserem Land. Laut einer repräsentativen Umfrage aus dem Jahr 2017 verbringen drei Prozent der Deutschen zwischen 14 und 75 Jahren Weihnachten allein zu Hause. Hochgerechnet sind das etwa 2,4 Millionen Menschen. Darunter sind besonders viele Ältere. Und vor allem auch Menschen, die nicht freiwillig alleine leben, die geschieden sind oder deren Partner gestorben ist – und die sich deshalb gerade an den Festtagen einsam fühlen.

Besser aktiv werden

Dabei braucht es oft nur einen kleinen Anstoß, und schon sind die Weihnachtstage keine traurige Angelegenheit mehr. Eine Gruppenreise in den Schnee oder in die Sonne, zum Wandern in den milden Süden, zum Faulenzen im Wellnesshotel oder zur Besichtigung in eine interessante Stadt. Und wer das Besinnliche sucht, kann in Ordensgemeinschaften eine stimmungsvolles Christusfest erleben. Wer nur stundenweise sein gemütliches Zuhause verlassen und andere Menschen zur Feier des Weihnachtstages treffen möchte, findet ebenfalls die unterschiedlichsten Angebote. Sozialverbände wie DRK oder AWO und Kirchengemeinden laden zu festlichen Abendessen oder zum Weihnachtsfrühstück ein. Auch wer nicht Mitglied in den Organisationen ist, ist gerne gesehen. Städtische Orchester spielen zum Weihnachtskonzert auf undmanche Chöre treten mit einem adventlichen Liederkanon an.

Weihnachtsmenü und Livemusik

In großen Städten haben einige wenige Restaurants und Bars an allen Weihnachtstagen geöffnet wie etwa in München das Konzertcafé Mariandl, das am Heiligen Abend neben Weihnachtsmenüs auch Livemusik serviert. Es lohnt sich, das Internet und die Tageszeitungen zu durchstöbern, da dort über die Events und Reservierungszeiten der örtlichen Lokalszene informiert wird. Nun ist es nicht jedermanns Sache, alleine wegzugehen und ganz für sich zu speisen. Aber gibt es nicht auch andere im eigenen Bekanntenkreis, die nichts vorhaben an Heiligabend? Gemeinsam auszugehen oder sich zum Weihnachtskochen zu treffen, das schenkt schöne Stunden.

Mußestunden allein genießen

Freilich gibt es auch die Menschen, die gerne alleine die Heiligabend-Ruhe genießen. Sie machen einen Spaziergang durch eine Stadt, die so still und friedlich ist wie an keinem zweiten Spätnachmittag im Jahr und die beschienen wird vom Weihnachtsschmuck in den Fenstern. Anschließend schauen sich die Liebhaber des Alleinseins einen romantischen Film im Fernsehen an, hören schöne Musik oder schmökern auf dem Sofa – gerne auch umgeben von winterlichen Duftkerzen und mit frischen Weihnachtskeksen. Wer sich zu dieser Gruppe der Genussmenschen zählt, muss sich nicht rechtfertigen und darf gut gemeinte Einladungen freundlich, aber bestimmt ablehnen. 

Nützliche Geschenke aus Ihrer Apotheke

Viele individuelle Geschenkideen für Gesundheit, Fitness und Schönheit finden Sie in der Apotheke – auch noch in allerletzter Minute! Beauty-Fans z.B. freuen sich über Gesichtspflegeprodukte, die auf den individuellen Hauttyp abgestimmt sind, oder über ein Geschenkset mit Lippenstift, Nagellack und Wimperntusche. Übrigens gibt es in der Apotheke auch speziell für Männer hochwertige Haut- und Haarpflege. Älteren Menschen macht meist Freude, was der Gesundheit dient: Das können Herz-Kreislauf stärkende Tonika sein, Vitalstoffe oder moderne Messgeräte für Blutdruck oder Blutzucker. Die perfekte Überraschung für die Jüngsten: eine Wärmflasche mit kuscheligem Plüschbezug oder eine elektrische Kinderzahnbürste. Sie möchten passionierte Sportler beschenken? Dann kommen vitalisierende Duschgele, spezielle Vitalstoff-Kombinationen oder ein Erste-Hilfe-Set für die Sporttasche bestimmt gut an. Eine Duftlampe mit Aromaölen, eine Auswahl köstlicher Kräutertees, ein Kirschkernkissen, eine Medikamenten-Box: die Liste nützlicher Geschenke ist lang! Und wer sich gar nicht entscheiden kann, wählt einfach einen Geschenkgutschein – dann darf der Beschenkte sich nach dem Fest in der Apotheke selbst aussuchen, was ihm am besten gefällt.

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis: ©alexshutter95 – stock.adobe.com