Rindfleisch mit Gemüse und Ingwer - Vom: 01.06.2016

Viele Gerichte der asiatischen Küche sind traditionell sehr kalorienarm – und dank kurzer Garzeiten werden wertvolle Nährstoffe geschont.

Rindfleisch mit Gemüse und Ingwer

Feines Rindfleisch, knackfrisches Gemüse, exotische Gewürze – dieser Dreiklang verbindet sich zu einem fernöstlichen Genuss, der auch hierzulande garantiert Freunde findet.

Zutaten (4 Portionen):

Zubereitung:

Das Fleisch in dünne Scheiben schneiden, mit 3 EL Sojasauce beträufeln und 15 Minuten durchziehen lassen. Geputzte Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Möhren in Streifen schneiden und die Zuckererbsen blanchieren. 2 EL Öl im Wok erhitzen. Das Fleisch unter Rühren partienweise ca. 3 Minuten braten, herausnehmen. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und fein würfeln. Das vorbereitete Gemüse sowie Knoblauch und Ingwer ca. 4 Minuten partienweise braten. Speisestärke mit Reiswein, 2 EL Wasser, Zitronensaft und Zucker verrührt zum Gemüse geben. Das Fleisch zufügen, alles vorsichtig vermengen, mit Tabasco abschmecken. Sofort im Wok servieren. Dazu passt Reis.

Pro Portion: 266 kcal/1108 kJ, 0,7 BE

Foto/Rezept: Unilever/Mondamin

Kochen im Wok

Ohne Wok geht in weiten Teilen Asiens beim Kochen gar nichts. Anders als in westlichen Töpfen und Pfannen gibt es hier keinen Unterschied zwischen Boden und Wand – das ganze Gefäß ist aus einem Guss und wie eine Kugelkappe geformt. Asiatische Köche setzen den Wok vielfältig ein, die wichtigste Garmethode ist das „Pfannenrühren“ oder Sautieren: Alle Zutaten werden unter ständigem Rühren kurz angebraten und schnell gegart. Wenn Sie asiatische Gerichte mit dieser typischen Garmethode erst einmal ausprobieren möchten, können Sie statt Wok problemlos eine große, schwere Pfanne benutzen.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen