Husten richtig behandeln - Vom: 14.10.2016

Spezielle Hustentee-Mischungen mit wertvollen Heilkräutern in Arzneibuchqualität wirken bei Erkältungshusten lindernd und fördern das Wohlbefinden.

Husten richtig behandeln

Wussten Sie, dass Erkältungshusten noch lange nicht gleich Erkältungshusten ist? Das sollten Sie wissen.

Husten gehört zu den lästigsten und hartnäckigsten Erkältungsbeschwerden. Mitunter plagt uns der quälende Hustenreiz noch wochenlang, wenn Schnupfen und Halsweh längst abgeklungen sind. Wie Husten behandelt und gelindert werden kann, hängt entscheidend davon ab, um welche Art von Husten es sich handelt.

Trocken oder verschleimt?

Experten unterscheiden zwischen einem trockenen Reizhusten und einem verschleimten Husten. Trockener Husten tritt sehr oft zu Beginn und gegen Ende einer Erkältung auf, klingt bellend und hat keine Reinigungsfunktion. Wer glaubt, er könne ihn einfach aussitzen, ist allerdings auf dem Holzweg. Denn trockener Reizhusten kann die empfindlichen Atemwegsschleimhäute schädigen, da kein Schleim abgehustet wird und die Schleimhäute ungebremst aufeinanderschlagen. Zudem schränkt er die Alltagsaktivität ein und kann schlaflose Nächte bereiten, die am nächsten Morgen meist mit Konzentrationsschwierigkeiten, Gereiztheit und andauernder Mattigkeit quittiert werden. Deshalb ist es sinnvoll, Reizhusten mit geeigneten Medikamenten zu unterdrücken.

Maßgenschneiderte Therapie

Ganz anders verhält es sich beim produktiven Husten mit Schleimbildung: Er hat einen Reinigungseffekt und darf nicht unterdrückt werden. Vielmehr zielt die Behandlung in diesem Fall darauf ab, den zähen Hustenschleim zu lösen, die Atemwege zu befreien und vor neuen Schleimansammlungen zu schützen. Die richtigen Helfer sind in diesem Fall hustenlösende Medikamente.

Neben der passenden Behandlung ist es bei Erkältungshusten immer wichtig, aufs Rauchen zu verzichten und ausreichend zu trinken. Wasser und Kräutertees sind gute Durstlöscher. Bewährt haben sich auch Inhalationen mit Kochsalzlösung und das Befeuchten der Zimmerluft. Ist ein Erkältungshusten nach zwei Wochen immer noch nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Was hilft wann?

Zur Linderung von trockenem Reizhusten eignen sich…

Bei produktivem Husten helfen…

Über die richtige Einnahme von Hustenstillern und Hustenlösern sprechen Sie bitte mit Ihrem Apothekenteam.

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen