Salat mit Linsen und Hähnchenbrust - Vom: 25.07.2016

Viel Eiweiß, reichlich Kohlenhydrate und Ballaststoffe, aber wenig Fett: Linsen sind nicht nur für Vegetarier eine wertvolle Bereicherung des Speiseplans.

Salat mit Linsen und Hähnchenbrust

Ihr herzhaftes Aroma macht Pardina-Linsen ideal für Salate. Kombiniert mit Rucola, frischem Gemüse und saftiger Hähnchenbrust werden sie zum sommerlichen, vollwertigen Hauptgericht.

Zutaten für 4 Personen:

· 200 g Pardina Linsen

· 1 Päckchen Kresse

· 100 g Rucola

· 2 Frühlingszwiebeln

· 2 Stängel Staudensellerie

· 1 Zwiebel

· 1 Möhre

· 2 EL Weißweinessig

· Salz

· Pfeffer

· 6 EL Avocadoöl

· 2 Hähnchenbrüste à 225-250 g

· Paprikapulver

· 20 g Butter

Die Pardina Linsen nach Packungsanweisung garen, abtropfen und abkühlen lassen. Kresse und Rucola abbrausen, abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln und Staudensellerie waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die geputzte Möhre in dünne Streifen schneiden. Die Pardina Linsen mit Kresse, Rucola, Zwiebeln und Möhren mischen, aus Essig, Salz, Pfeffer und 4 EL Avocadoöl ein Dressing zubereiten und über den Salat träufeln. Die Hähnchenbrüste enthäuten, kalt abbrausen, trocken tupfen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. 2 EL Avocadoöl mit der Butter erhitzen und die gewürzten Hähnchenbrüste darin rundum knusprig braun anbraten, nachwürzen, tranchieren und mit dem Linsensalat anrichten.

Pro Portion: 513 kcal/2147 kJ, 2,4 BE

Wertvolles Avocadoöl

Natives Olivenöl und andere Speiseöle wie naturbelassenes Sonnenblumen-, Raps- oder Distelöl sind hervorragend für Salate und kalte Gerichte geeignet. Doch zum scharfen Anbraten von Gemüse oder Fleisch sollten wir lieber keine nativen Öle verwenden. Diese Öle besitzen viele sehr gesunde, aber ebenso hitzeempfindliche Fettsäuren. Werden sie zu stark erhitzt, bilden sich schädliche Transfette und der Geschmack wird bitter. Um diesen Vorgang zu verhindern, werden Öle häufig chemisch raffiniert. Avocadoöl, das mild-cremige Öl aus dem Fruchtfleisch reifer Avocados hingegen verträgt von Natur aus hohe Temperaturen. Das liegt vor allem an seinem hohen Gehalt an hitzestabiler Ölsäure.

Foto/Rezept: Wirths PR/Neuseelandhaus

Uhrheberrechtliche Hinweise und Impressum
Diesen Artikel: per E-Mail mailen | Ausdrucken drucken | Ausdrucken vorlesen