Pflegen Sie die Falten weg

Apotheken Dermatologe
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Straffheit: Linien und Mimikfältchen bilden sich.

In Ihrer Apotheke gibt es wirksame Kosmetika mit ausgesuchten Anti-Aging-Wirkstoffen.

Spiegel lügen nicht. Deutlich führen sie uns vor Augen, dass wir nicht jünger werden: Aus klitzekleinen Mimikfältchen entwickeln sich allmählich Krähenfüße, die Falte zwischen den Augenbrauen wird mehr und mehr zur Spalte, zwischen Nasenflügel und Mundwinkel taucht eine scharfe Linie auf. Wenn aus zarten Fältchen mit den Jahren tiefere Furchen werden, wirken die Gesichtszüge härter – und wir verlieren unsere jugendliche Ausstrahlung. 

Eine gewisse Hautalterung ist genetisch bedingt und daher grundsätzlich nicht aufzuhalten. Doch die gute Nachricht heißt: Der Prozess lässt sich verlangsamen, und gegen seine sichtbaren Folgen gibt es wirksame Mittel. 

Was die Haut belastet   

Durch eine gesunde Lebensweise können Sie einer vorzeitigen Faltenbildung effektiv vorbeugen. Denn heute ist erwiesen: Wer sich gerne sonnt, raucht, zu wenig schläft, oft unter Stress leidet oder sich schlecht ernährt, schädigt das Kollagen in der Lederhaut. Fatal, denn die Eiweißverbindung Kollagen, die im Bindegewebe der Haut gebildet wird, sorgt für Elastizität und straffe, glatte Strukturen. 

Ein hautfreundlicher Lebensstil mit vollwertiger Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft kann die Entstehung von Falten hingegen deutlich hinauszögern. Bei Spaziergängen und Sport unter freiem Himmel ist es allerdings wichtig, die Haut konsequent vor den UV-Strahlen der Sonne zu schützen. Sonnencremes und hochwertige Tagescremes mit eingebautem UV-Schutz leisten hier gute Dienste.  

Bewährte Glattmacher

Wichtig im Kampf gegen Fältchen und Falten ist es grundsätzlich, die Haut systematisch mit den richtigen Pflegeprodukten zu verwöhnen. Moderne Tages- und Nachtcremes sowie intensiv pflegende Konzentrate für reife Haut enthalten hochwertige Anti-Aging-Wirkstoffe.

Zum Beispiel Retinol, besser bekannt als Vitamin A. Es kann nicht nur den Abbau von Kollagen stoppen, sondern darüber hinaus auch die Neubildung hautstraffender Bindegewebsfasern stimulieren – und das bedeutet: Bereits vorhandene Falten werden geglättet.

Wirksame Anti-Aging-Wirkstoffe, die in Tuben und Tiegeln zum Einsatz kommen, sind auch Vitamin C, Vitamin E und Coenzym Q10. Sie machen gegen aggressive freie Radikale mobil, die die Haut schädigen und alt aussehen lassen. Darüber hinaus kommen auch Wirkstoffe wie Hyaluronsäure und Peptide in Anti-Aging-Produkten zum Einsatz. Bitte lassen Sie sich in der Apotheke beraten, welche Kosmetika für Ihre Haut und Ihre Pflegeansprüche empfehlenswert sind.

Reife Haut: 

Tops und Flops  

• viel frisches Obst und Gemüse  

• ausreichend Schlaf 

• reichlich Bewegung an der frischen Luft

• guter Sonnenschutz

• Systempflege mit Anti-Aging-Cremes 

• intensive Sonnenbäder

• Dauerstress

• Nikotin

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis: ©fizkes – stock.adobe.com