Sommerpflege für schönes Haar

Kosmetik
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Wer mit gesundem, glänzendem Haar durch den Sommer kommen möchte, sollte es vor UV-Strahlung schützen und intensiv pflegen. Lesen Sie hier, worauf es ankommt.  

Ob Aktivurlaub oder Entspannung am Pool: Im Sommer tanken die meisten Menschen so richtig auf. Für die Haare ist die schönste Jahreszeit allerdings alles andere als erholsam. Der Grund: Sonne, Chlor und Salzwasser können sie schnell auslaugen. Wer es mit dem Sonnenbaden übertreibt, riskiert, dass das Haar Fett und Feuchtigkeit verliert, ausbleicht und Strukturschäden erleidet. Chemisch vorbehandelte Haare, etwa dauergewellte oder gefärbte, sind durch die UV-Strahlen noch leichter angreifbar und deshalb besonders schutzbedürftig.  

Um die UV-Strahlen auf Abstand zu halten, leisten Hut, Kappe oder Kopftuch ausgezeichnete Dienste. Auch spezielle Sonnensprays mit UV-Filtern schützen das Haar. Frauen, die längeres Haar hochstecken möchten, sollten Haarspangen aus Kunststoff verwenden. Denn Metallspangen können in der Sonne so heiß werden, dass sie Hitzeschäden verursachen. Sinnvoll ist es außerdem, das Haar nach dem Schwimmen nicht in der prallen Sonne, sondern langsam im Schatten trocknen zu lassen. 

Sanft, aber gründlich  

Nach einem Tag am Wasser ist es wichtig, Meersalz oder Chlor aus den Haaren zu spülen. Dabei sollte es sanft zugehen: Mit einem milden Shampoo, das den individuellen Bedürfnissen des Haares angepasst ist, und einer schonenden Waschtechnik. In der Regel genügt es, das Shampoo nur auf der Kopfhaut einzumassieren und dann ausgiebig mit Wasser auszuspülen; so werden die Haarlängen behutsam durch das herunterlaufende Wasser gereinigt. 

Auch spezielle Haarkuren sorgen für gesundes und geschmeidiges Haar. Vor allem die angegriffenen Haarspitzen freuen sich über eine regenerierende Kur. Das frisch gewaschene Haar sollte übrigens nicht trocken gerubbelt, sondern vorsichtig in ein weiches Handtuch eingeschlagen werden. 

Schönheit von innen 

Haarpflege ist wichtig, doch die Grundlage für eine gesunde Haarstruktur ist ein ausgewogener Nährstoff-Haushalt. Vitamin H (Biotin), auch als Schönheitsvitamin bekannt, spielt dabei eine besondere Rolle: Es ist am Aufbau von Keratin, dem Hauptbestandteil der Haare, beteiligt. In größeren Mengen kommt das Vitamin in Rinderleber, Nüssen, Pilzen, Eigelb, Getreide, Obst und Gemüse vor. Eventuell kann zusätzlich die Einnahme entsprechender Vitamin-H-Präparate sinnvoll sein. Lassen Sie sich bitte in der Apotheke beraten.

Beauty-Tipps für heiße Tage

  • Pflege „light“: Fürs Gesicht leichte Fluids, Gele und Feuchtigkeitscremes wählen, die Feuchtigkeit spenden und schnell einziehen.
  • Erfrischung pur: Für den ultimativen Frischekick sorgt Thermalwasser-Spray (Apotheke). 
  • Echt dufte: Wer stark schwitzt, kann vom gewohnten Deo auf ein Antitranspirant umsteigen.
  • Augen auf: Dicke Augenlider? Dagegen hilft eine Augencreme mit abschwellenden Inhaltsstoffen.

Ein Hut schützt auch das Haar vor Sonnenstrahlen.

Quelle: www.ratgebergesund.de

Bildnachweis: ©Eva – stock.adobe.com