Zahnprothesen: So pflegt man sie richtig

Apotheken Zahnarzt
mailenmailen druckendruckenvorlesen vorlesen

Zahnprothesen werden oft erforderlich, wenn eigene Zähne verloren gehen und größere Zahnlücken auftreten, die durch eine Brücke nicht mehr zu schließen sind. Die Prothese stellt dann ein lückenloses Lächeln wieder her. Diese „dritten“ Zähne sollten so oft wie die natürlichen Zähne gereinigt werden. Sonst sehen Teil- und Vollprothesen schnell ungepflegt aus. Wird der Zahnersatz nur unzureichend gereinigt, sammelt sich mit der Zeit bakterieller Belag an der Oberfläche an. Dieser kann dann Karies und Zahnfleisch- bzw. Zahnbettentzündungen an den verbleibenden Zähnen verursachen. Verhärteter Belag (Zahnstein) kann zudem den sicheren Sitz von Zahnprothesen gefährden. 

Reinigung von herausnehmbaren Zahnprothesen

Herausnehmbare Zahnprothesen werden zur Reinigung herausgenommen. Füllen Sie vorher das Waschbecken mit Wasser oder legen ein kleines Handtuch hinein, damit der herausgenommene Zahnersatz nicht kaputt geht, wenn er mal versehentlich herunterfallen sollte. Dann können die Zahnprothesen unter fließendem Wasser, eventuell mit etwas schonender Flüssigseife, gereinigt werden. 

Mit speziell geformten Prothesenbürsten wird die Prothese von allen Seiten gebürstet, auch die Innenflächen werden gründlich gesäubert. Vor allem vor dem Zubettgehen sollte eine Reinigung erfolgen. Reinigungstabletten für Prothesen sollten nur gelegentlich benutzt werden, da sie den Zahnersatz ausbleichen können. 

Lagerung der Prothese über Nacht

Wird die Prothese über Nacht herausgenommen, kann sie in einem Glas mit Wasser liegen. Sie sollte möglichst nicht trocken liegen. Allerdings ist es meist besser, die Prothese auch nachts zu tragen. Dies verhindert einen allmählichen Abbau des Kieferknochens. Außerdem passt die Prothese dann auch besser. Sie sollten sich diesbezüglich individuell von Ihrem Zahnarzt beraten lassen. 

Professionelle Reinigung mit Ultraschall

Lässt sich die Prothese aufgrund harter Beläge nicht mehr leicht herausnehmen, sollten Sie sich an Ihren Zahnarzt wenden. Dann ist eine professionelle Reinigung der Prothese nötig. Die festsitzenden Beläge werden dann im Spezialbad mit Ultraschall sowie Schleif- und Polierbürstchen entfernt. Wer sich selbst ein Ultraschallgerät zur unterstützenden Reinigung kaufen möchte, sollte sich vorher vom Zahnarzt beraten lassen. 

Reinigung von festsitzendem Zahnersatz

Implantatgetragener fester Zahnersatz und Stegkonstruktionen sollten wie die natürlichen Zähne zweimal täglich mit einer Hand- oder elektrischen Zahnbürste und Zahnpasta geputzt werden. Empfehlenswert ist die Verwendung von Interdentalbürsten und Zahnseide zur Reinigung der Zahnzwischenräume. 

Nehmen Sie die Kontrolltermine bei Ihrem Zahnarzt regelmäßig wahr. Wenn Sie die Zahnprothesen immer gründlich reinigen, haben Sie lange Freude an Ihren „Dritten“. 

Bildnachweis: ©nemo1963 – stock.adobe.com